RES2K_Zero_024

RES2K Zero Retrogaming Handheld Test Was kann die Neuauflage des RES2K Mobile?

Über ein halbes Jahr ist es her das ich den Testbericht zum RES2k Mobile veröffentlicht habe und der Hype um die kleine Konsole reißt einfach nicht ab. Seit ein paar Monaten darf ich mit dem RES2k Zero die Neuauflage der beliebten Konsole testen und verrate euch in diesem Beitrag, warum ich das RES2k Zero auf so vielen Ebenen besser finde als das RES2k Mobile.

Ein paar Worte zum Test der RES2k Zero

Wie auch das RES2k Mobile seinerzeit, habe ich auch das RES2k Zero jetzt schon einige Wochen bei mir. Auch hier durfte ich wieder von Anfang an mitwerkeln und an den Alpha und Beta Tests teilnehmen. So konnte ich über die Wochen hinweg daran teilhaben, wie sich die kleine Konsole von mal zu mal verbesserte, bis sie jetzt endlich von Tradingshenzhen veröffentlicht wurde.

Tradingshenzhen.com hat mir das RES2k Zero zur Verfügung gestellt und ich darf es nach jetzt nach dem Test auch behalten. Aus diesem Grund ist dieser Beitrag auch als Werbung anzusehen, jedoch schreibe ich wie immer meine ehrliche und unabhängige Meinung zu dem Gerät.

RES2k Zero Unboxing und Hands-On

Diesmal habe ich leider kein Unboxing Video für euch. Daher müsst ihr euch mit dem schriftlichen Unboxing und Hands-On begnügen. Das RES2k Zero wird wie sein Vorgänger ohne viel Zubehör geliefert. Das Gerät, sowie alle Komponenten kommen in einer weißen OVP. Auf der Front ist die Konsole abgebildet, ebenso wie der eigentliche Name der Konsole. Das RES2k Zero basiert nämlich auf dem Retrogame 300 Handheld.

In der OVP befinden sich das RES2k , ein 3,5mm Klinke auf AV Kabel, sowie die Beschreibung und ein USB auf USB Typ-C Ladekabel. Die Beschreibung ist auf chinesisch und schlechtem Englisch geschrieben, aber man findet sich zurecht. In dem RES2k Zero ist auch schon der Akku und die Micro SD Karte eingelegt, so das auch ihr gleich loslegen könnt. Und ich sage es gleich vorweg, diesmal ist kein Raspberry verbaut.RES2K Zero Unboxing

 

Ein Mischung aus Game Boy, Game Boy Pocket und Game Boy Color

Ich war sehr begeistert als ich das RES2k Zero ausgepackt habe und dies hatte viele Gründe. Zum einen ist es von der Höhe her kleiner als das RES2k Mobile GPi Case und vor allem von der Tiefe her auch schmaler. Zum anderen ist das Display ein wenig größer als beim Vorgänger. Das Display vom RES2k Zero ist nämlich mit 3 Zoll nochmal 0,2 Zoll größer als das vom RES2k Mobile. Aber auch das Gewicht ist viel geringer. Das RES2k Mobile wiegt mit eingelegten Batterien oder Akkus circa 260g, während das neue RES2k Zero mit gerade einmal 146g über 100g leichter ist.

Die Front vom RES2k Zero ist fast gleich geblieben. Sie sieht halt aus wie bei einem Game Boy. Beziehungsweise fließen Elemente von ein paar Game Boy Generationen ein. Zum Beispiel ist der Lautsprecher Grill dem des normalen Game Boy ähnlich, ebenso wie die Select und die Start Taste. Das D-Pad liegt aber wie beim Game Boy Pocket näher unter dem großen Display, welches zudem dem Display des Game Boy Pocket ähnelt. Der Power Schalter ist wie beim Game Boy Color an der linken Seite.

Die LED wurde nach hinten verlegt, damit man ein größeres Display mit schmaleren Rand verbauen kann. Statt 2 Aktionstasten, findet man an der Front 4 Aktionstasten. So hat man neben Taste A und B, auch noch Taste X und Y. Diese Knöpfe sind durchsichtig, so wie der Rest des Cases meines Test Gerätes. Außerdem findet man mittig zwischen D-Pad und Aktionstasten noch zwei andere Tasten. Die obere ist für Brightness, die untere für den Sleep Mode.

Am Rand der rechten Seite des RES2k Zero finden wir das Lautstärke Rädchen. Am unteren Rand befinden sich USB Typ-C Steckplatz, sowie ein 3,5mm Klinkenstecker Eingang. Dieser kann als Kopfhörer Anschluss oder als AV Anschluss genutzt werden. Am linken Rand befindet sich in der unteren Hälfte ein MicroSD Slot, welcher mit der installierten Firmware aber keine Funktion hat. Mit andere Firmwares könnte man, über eine dort eingelegte MicroSD, Medien wie Musik, Videos und e-Books abspielen, beziehungsweise lesen.

Gut platzierte Schultertasten

Die Rückseite des RES2k Zero ist ganz anders als die Rückseite des RES2k Mobile. An der Stelle wo bei der Mobile der Cartridge Steckplatz ist, ist an der Zero einfach mal gar nicht. Dafür hat man im Unteren Drittel aber eine Art Abstufung in der sich das Akkufach befindet. Ja, ihr habt richtig gehört, das RES2k Zero wird mit einem Akku betrieben. Um Genau zu sein kommt hier ein BP-5L Akku zum Einsatz. Die älteren oder auch die Retro Fans werden diesen Akku auch woanders her kennen, denn der BP-5L war damals der meist verbauteste Akku in Nokia Handys.

Nimmt man den Akku raus, befindet sich darunter die bereits installierte MicroSD Karte mit der Software und den Spielen. Auf der Kante über dem Akkufach befinden sich zwei Schultertasten und ich muss sagen das diese hier richtig gut platziert sind. Durch die OMRON Buttons unter diesen Tasten, hat man einen sehr guten Druckpunkt.

Look and Feel

Das Case ist wirklich sehr gut verarbeitet. Man findet weder große Spaltmaße, noch klappert irgendwas an dem RES2k Zero. Alle Knöpfe haben einen sehr guten Druckpunkt. Diesmal kann ich auch absolut gar nicht über die Schultertasten meckern, weil sie sich einfach gut bedienen lassen. Ein weiterer Vorteil, das die Schultertasten auf einem Vorsprung liegen ist, dass das ganze RES2k Zero sehr gut und ausgewogen in den Händen liegt. Griffigkeit ist hier also voll gegeben.

Technische Spezifikationen

Da gibt es nicht so viel zu sagen. Das RES2k Zero kommt mit einem 3 Zoll großen IPS Bildschirm, welcher mit 960 x 480 Pixel auflöst. Ich persönlich finde die Auflösung passend für das Gerät. Geschützt wird das IPS Panel mit Super tempered Glass. In der Zeit in der ich das Gerät habe, bin ich nicht gerade pfleglich damit umgegangen, aber ich habe bisher keine Kratzer auf dem Display. Scheint also schon gutes tempered Glass zu sein.

Angetrieben wird das Gerät von einer JZ4760B 32bit Mikroprozessor CPU welche mit ihrem Dual-core auf 528MHz tacktet, aber anscheinend auch übertaktet werden kann. Zudem wurde dem RES2k Zero auch ein 128MB DDR2 RAM verbaut. Dies reicht um viele Spiele verschiedener Emulatoren ohne Probleme zu spielen. Als Speicher dient eine 16GB oder 32GB Speicherkarte, die im hinteren Teil verbaut wurde. Mehr Speicher braucht man auch nicht. Der seitliche MicroSD Schlitz nimmt laut Hersteller Speicherkarten bis 32GB auf, ist aber wie oben schon erwähnt mit der RES2k Zero Firmware ohne Funktion.

Damit die ganze Kiste mit Strom versorgt wird, bedarf es den von mir weiter oben erwähnten Nokia Akku BP-5L. Dieser Lithium-ion Akku ist 1800mAh stark. Wenn ich mit voller Brightness gespielt habe, musste der Handheld nach circa 6 bis 7 Stunden wieder an die Steckdose. Der Akku ist, je nachdem was ich für einen Ladestecker nutze, in 1 bis 2 Stunden wieder voll. Somit konnte ich zum Beispiel eine ganze Bahnfahrt von NRW nach Sachsen-Anhalt mit Zocken verbringen, ohne das ich das RES2k Zero unterwegs laden musste. So, hier jetzt nochmal die ganzen Spezifikationen die ich finden konnte in einer Tabelle:

erhältliche Farben
  • Grau
  • Transparent schwarz
  • Transparent Weiß
Display
  • 3.0-inch IPS Display Screen (tempered glass)/
Auflösung
  • 960*480 Pixel
CPU
  • JZ4760B 32bit Mikroprozessor dual-core CPU – 528MHz
RAM
  • 128MB DDR2
Speicher über MicroSD
  • 16GB (bis maximal 32GB)
Konsolen
  • Atari Lynx, FBA320, Game Boy, Game Boy Color, SEGA Mega Drive, Game Boy Advance SP, SEGA Master System, MSX, NES, SNES
Sprachen
  • Multilanguage
Lautsprecher
  • High Quality speaker
Akku
  • wechselbarer 1800mAh Akku
Accessories
  • USB Kabel
  • AV KAbel
  • user manual

RES2k Zero – hoher Spielspaß dank gut durchdachter Software und sehr gutem Display

Kommen wir als erstes wieder zum Display, denn auch auf diesem Handheld hat mich von Anfang an überzeugt. Ich finde das Display des RES2k Zero sogar ein bisschen besser als vom RES2k Mobile. Nicht nur weil es ein bisschen größer ist, sondern weil die Farben gefühlt einen Ticken besser sind. Ob man alte Gameboy Classic Spiele ohne Farbe oder Spiele anderer Konsolen mit Farbe spielt war dabei egal. Das ausgegebene Bild war immer scharf und auf einem sehr hohen Niveau. Auch die Blickwinkel Stabilität konnte mich vollends überzeugen. Selbst bei einfallendem Sonnenlicht konnte man alles klar und deutlich auf dem 3 Zoll IPS Display erkennen.

Als die RES2k Zero bei mir ankam, war noch die erste Version der RES2k Zero Software installiert. Diese war jedoch noch nicht richtig angepasst. Einige Spiele liefen nicht im Full Screen, so das man diese Einstellungen selber vornehmen musste. Auch liefen viele Spiele nicht wirklich flüssig. Dies änderte sich dann aber von Update zu Update. Die jetzige Software Version läuft wie geschmiert. Ich habe weder Ruckler noch Aussetzer.

Eine sichtbare Entwicklung

Von der „Alpha Phase“ bis jetzt hat sich einiges getan. Anfangs liefen die Spiele nicht alle so rund wie man es sich wünschte. Nach und nach wurden Konsolen Emulatoren raus genommen und die Software verbesserte sich immer weiter. Von über 7700 Spielen wurden knapp 1300 Spiele und 9 Konsolen entfernt, so das man euch mit den restlichen 10 Konsolen und über 6400 Spielen den höchsten Spielspaß ohne Aussetzer gewährleisten kann. Dank der eigenen Anpassungen von Entwicklern und tradingshenzhen läuft jetzt alles rund.

Auch meine Lieblingsspiele wie Aladdin, Super Mario Kart, Sonic und auch Streetfighter laufen ohne Probleme und sind frei von Rucklern. Auch die Umsetzung der Steuerung in den einzelnen Spielen funktioniert tadellos. Es gibt meiner Meinung nach wirklich nichts zu beanstanden. Hier habe ich für euch mal die installierten Konsolen Emulatoren, die Anzahl der Spiele und auch die Spiele Listen in eine Tabelle gepackt.

KonsoleAnzahlGamelist
FinalBurnAlpha265 LIST
Gameboy569 LIST
Gameboy Advanced SP1005 LIST
Gameboy Color538 LIST
LYNX76 LIST
Sega Master System385 LIST
Sega Mega Drive818 LIST
MSX735 LIST
NES1081 LIST
SNES980 LIST

So sollte euch stundenlanger Retro Spielspaß gewährleistet sein. Das gute dabei ist, das ihr diesmal nicht immer die Batterien wechseln müsst. Ich hatte mir mal überlegt einen zweiten Akku zu kaufen, bisher habe ich diesen aber nicht benötigt.

RES2k Zero – einige Tipps und Tricks

Bei der RES2k und der RES2k Mobile konnte man das Aussehen des Menüs verändern, beziehungsweise ein anderes Theme auswählen. Dies geht auch hier. Dafür müsst ihr nur aus dem Startbildschirm heraus auf eine der Schultertasten drücken, bis ihr den Screen mit den DOOM, Heretic und Hexen Setups seht. Von da aus drückt ihr mit dem Steuerkreuz auf rechts, bis ihr SETTINGS, SKINS und ABOUT seht. Wenn ihr auf Skins drückt, könnt ihr andere Skins wählen. Mir gefällt jedoch das Voreingestellte. Wenn ihr fertig seid, geht aus dem Skins Menü raus indem ihr B drückt und schaltet per Schultertasten wieder in das Konsolen Menü. Andere Einstellungen würde ich nicht vornehmen, da ihr euch so die Software schrotten könntet wenn ihr keine Ahnung habt.

Ebenso über die Schultertasten kommt ihr noch zu anderen Spielen wie Wolfenstein, Quake, Hexen und andere coolen Klassikern. Diese findet man zwar auch über die einzelnen Konsolen, aber wer eins der Spiele spielen will, der kann auch so dorthin gelangen.

Anfangs war die Sprache meines RES2k Zero auf Englisch eingestellt. Wenn ihr vom Startbildschirm aus auf Start drückt, kommt ihr in die normalen Settings und könnt da die Sprache auf deutsch, französisch, italienisch, koreanisch oder eine der restlichen 15 Sprachen einstellen. Zudem könnt ihr da auch den Screen und Power timeout einstellen oder die Helligkeit des Displays regeln.

Mein Fazit zum RES2k Zero Handheld

Während meine Meinung des RES2k Mobile noch durchwachsen war, habe ich zum RES2k Zero eine klare Meinung. Ich liebe diesen Handheld. Mir macht es wirklich Spaß unterwegs mal nicht auf dem Smartphone zocken zu müssen, sondern einfach mal einen der alten Klassiker spielen zu können. Ich brauch nicht andauernd Batterien wechseln, weil der Akku lange hält und auch dank der Menge der Spiele vergeht einem die Lust nicht so schnell.

Die Schultertasten sind sehr gut platziert und vermitteln dank der Abstufung ein sehr sicheres Handling. Allgemein ist die Konsole sehr robust, wodurch man sie auch einfach so mal in die Hosentasche oder den Rucksack packen kann. Ich für meinen Teil kann sagen, wenn ich sie mir kaufen müsste, ich würde sie mir immer wieder holen. Als Retro Spiele Fan sowieso. Ihr könnt sie also bedenkenlos kaufen. Gerade jetzt in der Corona Krise ist es für den ein oder anderen bestimmt interessant.

Verfügbarkeit

Das RES2k Zero gibt es seit kurzen in den Farben Grau, Transparent schwarz und Transparent Weiß bei tradingshenzhen.com zu kaufen. Der Preis liegt momentan (Stand 23.03.2020) bei 87,00€, was um die 30 Euro günstiger ist, als die alten RES2k Konsolen.

RES2k Zero kaufen

Für weitere Fragen zum RES2k Zero stehe ich euch jederzeit zur Verfügung.

Produktbilder, Produktvideos & Screenshots (wenn nicht anders angegeben) © techexplorer.de – Daniel Behrendt
Coverbild © techexplorer.de – Daniel Behrendt
Weitere Bilder und Infos © techexplorer.de – Daniel Behrendt

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden …

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.