ZTE Blade V8 Mini

ZTE Blade V8 Mini

„Mit dem ZTE Blade V8 Mini stellen wir ein Smartphone vor, das viele unterhaltsame und innovative Features kombiniert“, sagt Ao Wen, Geschäftsführer von ZTE Devices Westeuropa. „Dieses Smartphone entstand auf Basis der Wünsche unserer Kunden und hebt die mobile Fotografie und Virtual-Reality-Erlebnisse auf ein neues Level.“

Es ist noch nicht sehr lang her, da wurde vom chinesichen Hersteller ZTE auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona neben dem ersten Gigabit Phone, auch die neuen Geräte der ZTE Blade Serie vorgestellt. Unter anderem auch das ZTE Blade V8 Mini.

Leider ist ZTE bei der Präsentation des V8 Mini ein kleiner Fehler unterlaufen. Denn bei der Präsentation wurde das V8 Mini mit einem FHD Display vorgestellt. In einer Pressemitteilung stellte ZTE jedoch klar, das dass V8 Mini nur ein HD Display hat. Daher hier einmal die korrekten Daten des Gerätes:

Display5 Zoll großes Display mit der HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln
ProzessorQualcom Snapdragon 435 Octa-Core-SoC mit bis zu 1,4 GHz
RAM2 GB
Speicher16 GB interner Speicher, erweiterbar per microSD-Karte
BetriebssystemAndroid 7.0 Nougat, darauf aufsetzend: MiFavor 4.2
Kamera hintenDual-Cam mit 13 und 2 Megapixeln
Kamera vorne5 MP Selfie-Cam
Akku2.800 mAh Akku
KonnektivitätWi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, GPS
SecurityFingerabdrucksensor
Maße143,5 x 70 x 8,9 mm

Für wen ist es gedacht?

Das ZTE Blade V8 Mini ist das perfekte Smartphone für Fotoliebhaber mit kleinem Geldbeutel. Die Dual Kamera steht auch im Mittelpunkt der Pressemitteilung zum ZTE Blade V8 Mini. Hierbei löst eine der Kameralinsen mit 13MP und die andere Kameralinse mit 2MP auf. So kann, wie zum Beispiel beim Huawei Mate 9, ein Bokeh Effekt erzielt werden, mit dem man nachträglich die Unschschärfe des Hintergrundes hinzufügen kann. Ebenso ähnlich wie beim Huawei Mate 9, kann man auch hier noch nachträglich den Fokus verändern.

Das war aber noch nicht alles, denn die zwei Linsen können, wie damals auch das LG P920 Optimus 3D, in 3D fotografieren. Wobei ich dieser Funktion eher skeptisch gegenüber stehe, da die 3D Technik damals schon nicht so angenommen wurde, wie sich die Firmen das vorgestellt haben.

Dennoch bietet das, in der unteren Mittelklasse angesiedelte, ZTE Blade V8 Mini die ein oder andere Funktion für den Sparfuchs. Ich bin mir sicher das auch wir es bald testen können, um euch dann mehr darüber zu erzählen.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.