Das Google Nexus 5x – unser Langzeittest Lohnt sich der Kauf immer noch?

Nach fast vier Monaten ausgiebigem Testen erfahrt Ihr nun an dieser Stelle ob sich das Nexus 5x (2016) immer noch lohnt.

Neben dem Nexus 6P ist das Nexus 5x ( welches Du bei Google im Detail betrachten kannst ) eher das Smartphone der Mittelklasse. Mit einem Durchschnittspreis von circa 320 Euro bietet dieses Smartphone ein ausdrucksstarkes Preis- / Leistungsverhältnis.

Technische Daten

BetriebssystemAndroid 7.1.2
Gewicht136 g
Display13,21 cm / 5,2" - Corning® Gorilla® Glass 3
Akku2.700-mAh-Akku mit
USB Typ-C für kurze Ladezeiten
KameraRückseite: 12,3 MP; 1,55 μm; f/2.0
Vorderseite: 5 MP
Prozessor64-Bit-Sechskernprozessor Qualcomm® Snapdragon™ 808 mit 1,8 GHz
Adreno 418 GPU
Prozessor-Taktfrequenz1.8 GHz
Speicherkapazität32 GByte
Arbeitsspeicher-Größe2 GByte
Frequenzbereich (Band)
LTE-Band 800/1.800/2.600 MHz, UMTS-Band 850/900/1.900/2.100 MHz, GSM-Band 850/900/1.800/1.900 MHz
Strahlungsfaktor0.564 W/Kg
SensorenFingerprint Sensor, Beschleunigungssensor, Näherungssensor, Digital Compass, Umgebungslichtsensor, Gyroskopsensor
Kamera EffektePhoto Sphere, Panorama, Fokuseffekte
Kamera FunktionenTimer, F2.0 Blende, Geotagging, HDR+
Bildstabilisatorja
Videoauflösung3.840 x 2.160 Pixel
DigitalvideoformateH.263, H.264, H.265, MPEG4, VP8, VP9
Integrierte FunktionenNeuer USB Typ-C Standard , Uhr, Weltzeituhr, Stoppuhr, Wecker, Taschenrechner, Kalender, Update Center, Backup, Browser, Download Manager, Musik-Player, Vibrationsalarm, Kurzwahl, SMS-Versand an Gruppen, Anrufergruppen mit eigenem Klingelton, Freisprecheinrichtung über Touchscreen ein- und ausschaltbar, Android Beam, Miracast, Drucken, DLNA
Video WiedergabeformateH.263, H.264, H.265, MPEG4, VP8, VP9
Audio Wiedergabeformate
MP3, AAC LC, AAC+, e-AAC+, AAC ELD, AMR-NB, AMR-WB, FLAC, WAV, Vorbis, MIDI, Opus
LTE-Unterstützungja
Bluetooth ProfileHSP, HID, A2DP, AVRCP, HFP, PBAP, PAN, OPP, SPP, MAP, GAVDP, GOEP, SAP, HOGP
Anschlüsse1x Micro-USB, 1x 3.5 mm Klinke, 1x Nano SIM
Kabellose SchnittstellenMobiler Wi-Fi Hotspot, Bluetooth-Tethering
Sprechzeit / Stand-by Zeitbis zu 1380 Min. (2G), bis zu 1140 Min. (3G) / bis zu 590 Std.(2G), bis zu 710 Std. (3G), bis zu 710 Std. (4G)
Sprechzeitbis zu 1380 Min. (2G), bis zu 1140 Min. (3G)
Stand-by Zeitbis zu 590 Std.(2G), bis zu 710 Std. (3G), bis zu 710 Std. (4G)
Akku-Kapazität2700 mAh

Die Leistung des Nexus 5x

Wir haben dieses einem Alltags- sowie auch Media- und Spieletest unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass dieses Smartphone leistungsstark und schnell reagierte, jedoch bei aufwendigen 3D-Spielen etwas an seine Grenzen kam. Mehrere Apps gleichzeitig laufen zu lassen meistert das Nexus 5x mit Bravour und ermöglicht das schnelle Wechseln zwischen den Applikationen ebenso gut wie das Benutzen der Dual-Window-Funktion. Dank des starken Sechskernprozessors Snapdragon 808 kann sich dieses Gerät im oberen Segment der Mittelklasse einordnen.

Das Gehäuse

„Oh je …“ – werden einige sagen – „… ein Plastikgehäuse!“. Aber gerade dies ist bei dem Nexus 5x perfekt. Das Gerät ist dadurch superleicht und die Verarbeitung perfekt – es liegt geschmeidig in der Hand ohne dass man das Gefühl haben muss, es wäre billige Qualität.

Das Display

Mit seinen 5,2″ Display besticht das Nexus 5x mit einem gestochen scharfen und klaren Bild. Auch beim seitlichen Betrachten bleiben die Farben und der Text gut sichtbar.  Für den täglichen normalen Einsatz ist daher das Display mehr als ausreichend.

Das Akku

Hier muss man definitiv zwischen der aktuellen System-ROM und der Betaversion 7.1.2 unterscheiden! Die Standard-Rom zeichnet sich durch eine perfekte Akkuleistung aus. Selbst bei ausgiebiger normaler Benutzung hatte das Akku am Tagesende noch locker an die 45 – 60% übrig.

Anders sieht dies jedoch bei der Nutzung der Beta-ROM Android 7.1.2 aus – Wer neue Dinge probieren möchte und immer das topaktuellste System haben will muss an dieser Stelle Abstriche bei dem Akku machen. Da einige Bereiche der Beta-Version noch nicht optimiert sind, erreichen wir hier am Tagesende nur 28 – 35% Restakku.

Der Speicher

32 GByte interner Speicher klingen im ersten Moment schon okay, aber durch die fehlende Möglichkeit dieses Smartphone mit einer SD-Karte zu erweitern, stößt man hier relativ schnell an die Grenzen. Daher war nach ca. 3 Monaten mit viel Medianutzung der Speicher komplett ausgereizt.

Die Kamera

Sicher – mit den Smartphones der Oberklasse kann die verbaute 12,3 MP Kamera mit 1,55 μm und f/2.0 trotz 4k-Aufnahme nicht mithalten. Sie überzeugt nur bedingt bei gutem Tageslicht und den perfekten Kameraeinstellungen. Für Schnappschüsse sehr gut geeignet – jedoch fehlt noch ein klein wenig um in den Bereich Profiaufnahmen zu kommen.

Der Fingerabdruck-Sensor

Auch dieser überzeugt auf ganzer Linie. Neben dem Entsperren ermöglicht er uns in verschiedenen Apps statt ein Passwort ein einfaches Aufdrücken des gespeicherten Fingers zu verwenden. In meinem Fall nutze ich dies für den Playstore und Paypal. Allerdings kommt es ab und zu bei dem Entsperren zu kleinen Aussetzern, so dass ich zweimal bestätigen muss. Hierbei ist zu beachten, dass ich die Beta Version von Android 7.1.2 als Testvorgabe habe.

Die Android Updates

Android 7.1.2 Nexus 5x

Hier besticht das Nexus 5x durch Google auf ganzer Linie! Derzeit mit Android 7.1.2 ausgestattet wird dieses Smartphone eines der ersten sein, welches Android 8 („Oreo“?) erhalten wird. Topaktuellist man mit diesem Gerät auf jeden Fall. Wann genau das Nexus 5x das Android 8 abbekommt können wir nicht genau sagen – erwartet wird es laut nicht bestätigten Quellen zwischen Mai und September.

Fazit

Wer ein günstiges, mit topaktuell ausgestatteten Android und ausdauerndes Smartphone sucht ist mit dem Nexus 5x gut beraten. Trotz kleiner Schwächen überzeugt es in den Hauptmerkmalen und eine garantierte Update-Unterstützung bis September 2017 ist ausreichend um auch jetzt noch ein Schnäppchen zu machen.

Hat Dir dieser Artikel gefallen, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden …

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.