ASUS ROG Phone 2

ASUS ROG Phone 2 Testbericht Das beste Gaming Smartphone am Markt?

In der Zeit wo mobile Gaming immer beliebter wird, muss es natürlich auch die passenden Handhelds geben. So zum Beispiel das ASUS ROG Phone 2, welches für mich eines der besten Gaming Smartphones ist. Ich hatte die Chance das Gerät 4 Wochen lang für euch zu testen und in diesem Testbericht erfahrt ihr wie der Platzhirsch unter den Gaming Smartphones sich schlägt.

ASUS ROG Phone 2 – ein paar Informationen zum Test

Wie immer fange ich mit dem übliche Geplänkel an. Das ASUS ROG Phone 2 habe ich von Tradingshenzhen.com zur Verfügung gestellt bekommen, damit ich es auf Herz und Nieren testen kann. Dieser Testbericht läuft diesmal aber etwas anders ab. Es wird ein Testbericht aus den Augen eines Mobile Gamers. Wenig Technik Bla Bla, viel Gaming Bla Bla. Denn das ist es was das ASUS ROG Phone 2 ausmacht.

Wie alle meine Testberichte, ist auch der des ASUS ROG Phone 2 als Werbung ansehbar, auch wenn ich für diese nicht bezahlt werde. Meine Meinung wird wie immer ehrlich sein.

Das Unboxing und Hands-On des ASUS ROG Phone 2

Es ist schon ein paar Wochen her, da habe ich euch ein Unboxing und Hands-On Video zum ASUS ROG Phone 2 auf Youtube hochgeladen. Wer dieses noch nicht gesehen hat, der kann es sich hier gerne nochmal anschauen. Alle anderen, also die die lieber lesen wollen, scrollen weiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ASUS ROG Phone 2 kommt schon in einer schönen, dezenten, aber stylish aufbereiteten schwarzen OVP. An den Seiten das ROG und das Tencent Games Logo, ebenso auf der Oberseite. Nur sieht es auf der Oberseite echt cool aus, da man das ROG Logo glänzend gestaltet hat, genau so wie den ROG Schriftzug, der sich über die halbe Oberseite zieht. Auf der Rückseite befinden sich ein paar Aufkleber, auf denen man neben IMEI und MEID noch andere Informationen findet. Zum Beispiel das ich hier eine Tencent Games Version des ASUS ROG Phone 2 habe, welches die Bezeichnung I001Da trägt und mit 8GB RAM und 128GB internem Speicher ausgestattet ist. Zudem bekommt man auch gleich die Information geliefert, das im ASUS ROG Phone 2 der Snapdragon 855 Plus verbaut wurde. Damit sollte dem mobile Gaming nichts mehr im Weg stehen.

ASUS ROG Phone 2

Im Karton befinden sich dann wie üblich, lauter Heftchen, auf chinesisch, ein durchsichtiges Hardcase, das SIM-Eject Tool, das Ladekabel und der 18 Watt Ladestecker. Und natürlich befand sich auch das ASUS ROG Phone 2 in der OVP.

ASUS ROG Phone 2 Hands-On

Ich hatte schon einige Gaming Smartphones hier bei mir. Sei es das Xiaomi BlackShark, das BlackShark 2 oder jetzt eben auch das ASUS ROG Phone 2. Vom Design und von der Verarbeitung her, gefällt mir letzteres am besten. Ich weiß, es sieht so ähnlich aus wie das erste ASUS ROG Phone, aber dennoch hat sich einiges getan.

Der Rahmen, in einem matten schwarz gehalten, beherbergt auf der linken Seite im unteren Abschnitt den Dual-SIM Slot. der auch nur mit 2 Nano SIM Karten bestückt werden kann. Mittig auf der linken Rahmenseite befindet sich ein Gummifropfen und wenn man diesen abzieht, findet man darunter zwei USB Typ-C Eingänge vor.

Der obere (wenn man das Gerät im Querformat hält der linke) ist dafür da, das man das Gerät beim Zocken sozusagen „barrierefrei“ laden kann. Denn ihr kennt es, ihr zockt einen Shooter oder ein Autorennspiel, wahrscheinlich noch mit einem Kabelheadset und auf einmal meldet sich der Akku. Normal schließt man dann das Ladekabel, je nachdem wo der Anschluss sitzt, an der oberen oder unteren Seite des Smartphones an. Wenn man Pech hat, sitzt dort auch noch der Stecker des Headsets und dann ist es mit dem korrektem Halten des Smartphones beim Zocken schon vorbei. daher kann man hier ganz bequem das Kabel in die Mitte des linken Rahmens stecken und hat so mehr „Handfreiheit“.

Es gibt auch wieder Zubehör

Der untere (Quer der rechte) USB Typ-C Port ist für Zubehör Teile, zum Beispiel dem Twinview Dock II oder dem Mobile Desktop Dock für das ASUS ROG Phone II. Diese konnte ich jetzt leider nicht testen, aber man kann auch ohne ganz gut mit dem Gerät zocken. Bei den ASUS ROG Editions mit 8GB RAM/512GB ROM gibt es jedoch ein Air Cooling System kostenlos dazu, welches normal um die 60 Euro kostet.

Am unteren Rand findet man den „Haupt“ USB Typ-C Eingang, einen 3,5mm Headphone Jack Eingang und ganze 2 Mikrofone. Eins links, eins rechts. Ein drittes Unterstützungsmikrofon findet man an der Oberseite am Rahmen.

Die rechte Rahmen Seite ist ein bisschen besonders. Diese macht, neben ein paar anderen Punkten, das ASUS ROG Phone 2 erst zum vollwertigen Gaming Smartphone. Denn neben einem Power On Knopf, der Lautstärkewippe und dem VIERTEN Mikrofon, beherbergt die rechte Seite des Rahmens noch zwei AirTrigger. Dazu aber später mehr.

Großes Display und schicke Rückseite

Die Front des ASUS ROG Phone 2 ziert ein 6,59 AMOLED Display mit Dual Lautsprecher (Einer oben, einer unten), eine 24MP Frontkamera und ein paar Sensoren, wie man sie halt auch von andere Smartphones kennt. Die Lautsprecher Aussparungen nehmen jeweils ungefähr die Hälfte des oberen und Randes ein, liegen jedoch mittig. Was ich sehr cool finde ist, das an der kurzen Seite jedes Lautsprechers nochmal ein ein orangefarbener Akzent unter das Displayglas eingefügt wurde. Das ist irgendwie stylish.

Und genau so geht es auf der Rückseite weiter. Die Rückseite besteht fast komplett aus Glas. Anders als bei der Global Version des ASUS ROG Phone 2, besteht die Abdeckung des Lüfters hier komplett aus Metall. Bei der Global Version ist diese ebenfalls aus Glas und ein bisschen Metall. Mittig auf der Rückseite befindet sich das ROG Logo, welches im X-Modus oder auch im Game Genie Modus in verschiedenen Farben leuchtet. Am unteren Ende der Rückseite finden wir mittig das Tencent Games Logo, wo bei der Global Version eigentlich der Republic of Gamers Schriftzug wäre. Dieser ist bei der Tencent Edition auf die Metallabdeckung des Lüfters gewandert.

Die Kamera befindet sich wie auch bei dem ersten ASUS Rog Phone oben auf der linken Seite der Rückseite und wurde wieder in ein eckiges Modul eingefasst. Daneben, im Glas der Rückseite verbaut, sind die Dual Flash LED’s zu finden. Der Lüfter sitzt unter einer Metallabdeckung rechts am Rand. Die ganze Rückseite zieren zudem glänzende Nadelstreifen, welche bei Lichteinfall in verschiedenen Farben leuchten. Der Fingerabdrucksensor fehlt auf der Rückseite, da er unter das Display gewandert ist. Für mich ist die Rückseite des ASUS ROG Phone 2 eine der coolsten Smartphone Rückseiten, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.

Technische Details des ASUS ROG Phone 2

Hier möchte ich nur kurz auf die technischen Details des ASUS ROG Phone 2 in der Tencent Edition eingehen, da es etliche Versionen des ASUS ROG Phone 2 gibt, die ich euch weiter unten auflisten werde, da es doch schon einige Unterschiede bei den verschiedenen Versionen gibt. Die Tencent Edition des ASUS ROG Phone 2, welche ich testen durfte, ist eigentlich auf den asiatischen (spezifisch auf den indischen) Markt ausgelegt. Daher kommt diese Version leider ohne Band 20. Was jedoch nicht so schlimm ist, da Band 20 in Deutschland dank des Netzausbaus immer weniger gebraucht wird.

Angetrieben wird das ASUS ROG Phone 2 in der Tencent Games Edition von einem 8GB LPDDR4 RAM und einem Snapdragon 855+ Octa-Core Prozessor. Außerdem wurde ein 128GB UFS 3.0 Speicher verbaut, der nicht erweitert werden kann. Zudem besitzt das ASUS ROG Phone 2 eine 48 + 13 Megapixel Dual Kamera, Dual Forward Lautsprecher, eine 24MP Frontkamera und wie es zu einem Gaming Smartphone gehört, ein GameCool II Vapor-Chamber Cooling System. Damit das Gerät auch bei voller Leistung genug heiße Luft abführen kann. Natürlich darf man hier den Akku nicht vergessen, der mit 6.000mAh zu Buche schlägt. Aber diese brauch man dann auch.

ASUS ROG Phone 2

Als Konnektivitätsschnittstellen besitzt das ASUS ROG Phone 2 insgesamt 3 USB Typ-C Eingänge, wobei zwei für das Laden sind und eine für Zubehör. Zudem kann man die Lade Eingänge auch zur Übertragung per USB Kabel nutzen. So konnte ich einige Spiele dank USB Typ-C zu HDMI Adapter auch auf dem großen TV spielen. Wobei man auch über WiDi übertragen kann, sollte das empfangende Endgerät dies können.

Über die Performance braucht man hier wirklich nicht viel Worte verlieren. Im Testzeitraum hatte ich weder beim täglichen Gebrauch, noch beim Zocken irgendwelche Ruckler oder Hänger. Eine gute Abstimmung von Hardware und Software durch und durch.

ASUS ROG Phone 2 – Gaming Pur

In diesem Abschnitt des Beitrags möchte ich auf alle Details eingehen, warum das ASUS ROG Phone 2 für mich DAS Gaming Smartphone ist. Ich werde es in verschiedene Unterpunkte unterteilen, damit ihr Abschnitt für Abschnitt lesen könnt und beim Lesen nicht durcheinander kommt.

ASUS ROG Phone 2 – AirTrigger 2 mit reduzierter Vibrationsverzögerung auf 20ms

Anscheinend gab es die AirTrigger auch schon bei der ersten Version des ASUS ROG Phone 2, da es sich hier um die 2. Generation der Schultertasten handelt. Und mehr sind sie auch nicht. Touchsensitive Schultertasten, die an der rechten Seite des ASUS ROG Phone 2 angebracht wurden. So hat man, wenn man das Gerät zum Beispiel für Shooter oder Autorennspiele quer hält, rechts und links jeweils einen Trigger.

Was ich an diesen gut finde ist, das man diese für wirklich jedes Spiel nutzen kann, welches Einsatzmöglichkeiten für die Trigger bietet. So habe ich sie bei Call of Duty mobile zum Beispiel zum Schießen und Zielen benutzt, ebenso bei PUBG mobile, bei Autorennen entweder zum lenken oder für Nitro und Bremse und selbst bei Hack and Slash Games kamen sie zum „slashen“ zum Einsatz. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, da man die beiden Trigger für das einstellen kann, für was man sie benutzen möchte.

Das Einstellen der ASUS ROG Phone 2 AirTriggers ist dabei ganz einfach. Zuerst empfehle ich euch die Druckstärke auf das niedrigste zu stellen was es gibt. Das geht indem ihr in eure Einstellungen auf Erweitert -> AirTriggers und dann unter Gaming Stärke die Druckstärke der AirTriggers auswählen. Ich hatte diese auf Stufe 1, sonst macht das keinen Sinn meiner Meinung nach. Ich meine, fühlen kann man diese eh nur durch die Vibration, warum also schwerer machen? Wo wir gleich in Erweitert -> AirTriggers sind, stellt doch auch gleich was für kurzes und langes drücken ein.

Meine Auswahl:

  • kurzes Drücken: Tonmodus (Vibration, Lautlos, Ton)
  • langes Drücken: X-Modus – es sieht einfach nur geil aus, wenn man durch „zusammenpressen“ des Smartphones den X-Modus anschaltet, da dieser sich zum Beispiel bemerkbar macht, indem sich das Wallpaper auf dem Homescreen öffnet und hinten das ROG Logo anfängt zu blinken

Natürlich könnt ihr mit dieser Funktion auch andere Dinge bedienen, wie die Taschenlampe, automatisches drehen, Kamera öffnen und einen Screenshot machen. Meine Auswahl klang für mich jedoch logisch, da ich es wirklich als Gamingsmartphone nutze. Und was macht man beim Gaming? Ton aus, Boost an, zocken! Aber auch die Option mit dem Tonmodus ist praktisch.

Wie stellt man die AirTriggers dann für das jeweilige Spiel ein?

Nachdem man die Empfindlichkeit eingestellt hat, kommen die Spieleinstellungen der AirTriggers dran. Auch dies ist ganz einfach. Bei Call of Duty mobile oder PUBG mobile habe ich es direkt in den jeweiligen Steuerungseinstellungen erledigt. Man muss zuerst in diese rein, dann wählt man sich die zwei Buttons aus, welche man mit den AirTriggers bedienen möchte. Bei mir waren es Zielen und schießen. Ich empfehle euch diese auch bei einem Shooter wie CoD oder PUBG.

Dann wischt man vom linken Rand Richtung Mitte und öffnet damit das kleine Game Genie Feld, welches einige Funktionen mit sich bringt. Unter anderem die Einstellungen für die AirTriggers. Dort drückt ihr drauf und verschiebt die zwei Kreise auf die Buttons die ihr damit bedienen wollt. Zusätzlich empfehle ich euch den Schalter im Namensfeld nach rechts zu schieben. So werden die Einstellungen für dieses Spiel gespeichert. Das war es dann auch schon.

Für was ist die Funktion Game Genie am ASUS ROG Phone 2 gut?

Game Genie bringt ein paar nützliche Funktionen für das Gaming selber mit. Wenn man im Spiel seiner Wahl von der linken Seite zur Mitte Swiped und Game Genie öffnet, warten ein paar Funktionen auf einen, die ich persönlich gut finde. Unter anderem kann man im Game Genie die Display Helligkeit einstellen, ohne die Benachrichtigungsleiste runterziehen zu müssen und wenn man möchte, kann man diese auch gleich sperren. Ebenso kann man über Game Genie den Ton ausstellen, oder die Funktion Keine Anrufe aktivieren, damit man während des Spielens nicht belästigt wird.

Eine weitere im Game Genie verankerte Funktion, die ich sehr nützlich finde ist, das man sich auf einer kleinen Leiste im Spiel Echtzeit Infos zur CPU Leistung, Wärmeentwicklung beim Spielen und die FPS anzeigen lassen kann. Diese kleine Leiste kann man auf dem Bildschirm auf eine Stelle verschieben, wo sie einen nicht stört. Aber das war noch nicht alles, denn das Game Genie beherbergt noch folgende weitere Optionen:

  • X-Modus einschalten
  • Beschleunigen (Alle Apps im Hintergrund werden geschlossen und der RAM Speicher wird gesäubert)
  • Makro – damit man wiederkehrende Bewegungen speichern kann
  • Touchsperre – um das Gerät schnell zu sperren, aber das Spiel offen zu halten
  • Aufzeichnen – ein Screenrecorder. Funktioniert sehr gut.
  • Suchfunktion – so kann man schnell, aus dem Spiel heraus nach Videos oder anderen Dingen im Web suchen.

Streaming mit Hindernissen

Die letzte Funktion ist für mich die Interessanteste, denn im Game Genie gibt es auch eine Streaming Funktion. An sich finde ich die Funktion klasse, da man ohne eine weitere App seine Gaming Session für seine Follower auf Twitch oder Youtube streamen kann. Dabei kann man einstellen ob man mit Kamera oder ohne Kamera streamen möchte, ob man öffentlich oder über einen Link streamen möchte und in welcher Auflösung man streamen möchte. Dies geht bei Twitch und bei YouTube mit einer Auflösung von bis zu 1080p. Außerdem kann man die Audioquelle einstellen. Entweder Headset oder Spiel-Intern.

ASUS ROG Phone 2 AirTriggers Streaming

Jedoch gibt es auch zwei Dinge die mir bei der Streaming Option absolut gar nicht gefallen. Die erste wäre, das  man den Live-Stream-Titel und die Beschreibung nur mit Umwegen richtig bearbeiten kann, denn aus irgendeinem Grund funktioniert die Space Taste in diese beiden Feldern nicht. Der zweite, schlimmere Punkt ist für mich, das man, wenn man auf Youtube streamen möchte, nur auf dem Kanal streamen kann, zu dem die Google E-Mail Adresse gehört, welche man eingibt. Für mich ist es schlimm, da mein Hauptkanal ein Brand Konto ist, was sozusagen mein zweites Konto ist. So ist es passiert, das mein Stream auf meinem ersten YT Channel gestreamt wurde, auf dem ich eigentlich nichts mehr hochladen wollte. Und es gibt keine Option das Brandkonto auszuwählen.

Alternative zum internen Streaming

Wer wie ich einen zweiten Channel auf seinem Konto liegen hat und zum Beispiel auf dem zweiten Channel streamen will, dem empfehle ich die App Streamlabs. Mit dieser kann man nämlich nicht nur auf Youtube und Twitch streamen, sondern auch auf Mixer, Facebook, Periscope und anderen Plattformen. Definitiv eine gute Alternative, auch weil man viel mehr einstellen kann. Hier noch ein Stream, den ich mit dieser App aufgenommen habe. Leider ohne Ton, da ich es verkackt habe diesen an zu machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem X-Modus das Gaming Erlebnis mit dem ASUS ROG Phone 2 verbessern

Oben hab ich schon ein paar mal vom X-Modus geschrieben und nun möchte ich euch erläutern für was dieser gut ist und was ihr damit machen könnt. Der X-Mode ist die erste Anlaufstelle im ASUS ROG Phone 2, wenn es darum geht euer Gaming Performance zu verbessern. Wie man den X-Modus an schaltet, erklärte ich ebenso schon weiter oben und hier folgt nun, wie man in die X-Mode Einstellungen kommt und was man alles einstellen kann. Und das ist ziemlich viel.

Um in die Einstellungen des X-Modus zu kommen, müsst ihr erstmal die App Armoury Crate öffnen. Ist diese geöffnet seid ihr erstmal in der Spiele-Lobby, wo ihr all eure bis dato gespielten Spiele wiederfindet. Jetzt geht es ans Eingemachte. Die ersten Einstellungen könnt ihr vornehmen, indem ihr oben auf den Tab Konsole tippt. Hier könnt ihr nämlich folgende Einstellungen vornehmen. Zum einen könnt ihr auf diesem Reiter den X-Modus wieder an und aus schalten. Hier seht ihr dann auch an der linken Seite, wie sich die CPU Leistung erhöht, wenn ihr den X-Modus einschaltet. Ebenfalls kann man unter diesem Reiter noch Einstellungen für das Game Genie, die AirTriggers und die Systembeleuchtung (Das ROG Logo auf der Rückseite) vornehmen.

So kann man hier unter anderem die Finger ablegen Funktion aktivieren. Ist diese aktiviert, muss man den Finger nicht mal mehr von den AirTriggers runternehmen. Finde ich persönlich aber schwachsinnig, daher blieb diese Option bei mir aus. Auch kann man hier zum Beispiel eine Verbindungs-Whitelist für Apps erstellen, damit man Apps ausschließen kann, die während des Spielens die Internetverbindung mitnutzen.

Was ich auch sehr cool finde ist, das man unter dem Reiter Konsole – Systemneleuchtung – Erweiterte Systembeleuchtung einstellen kann, bei was das rückseitige ROG Logo alles aufleuchten soll. So kann man es zum Beispiel im Takt der Musik leuchten lassen, oder auch wenn es lädt, wenn man angerufen wird oder gar wenn man Benachrichtigungen bekommt. Dies ist dann praktisch, wenn der Smartphone Ton aus ist, es mit dem Display aber auf dem Tisch liegt.

Leistungseinstellungen des X-Modus für spezifische Spiele

Nicht jedes Spiel was ihr spielt wird eine hohe Leistung benötigen, deshalb kann man dank des X-Modus die Leistung für jedes Spiel einzeln einstellen, ebenso wie andere spiel spezifische Einstellungen. Dafür müsst ihr in der Armoury Crate App wieder auf den Tab Spiele Lobby öffnen, ein Spiel eurer Wahl aussuchen indem ihr durch die Spiele swipt. Wenn ihr eins ausgesucht habt (Es muss als erstes Spiel zu sehen sein), tippt ihr auf den Button Spielprofile. Da geht es erst richtig los.

Profi Einstellungen für Zocker:

  • Touch – unter diesem Punkt könnt ihr die Schiebestabilität (Reaktionsdistanz), Schiebeempfindlichkleit und die Berührungsempfindlichkeit einstellen. Die Regel die hier gilt ist, je niedriger der Wert, desto besser das Schiebeerlebnis. Es gibt hier aber eine Einstellung die man hier noch tätigen kann, welche mich mehr interessiert. Das Blockieren der Touchbereiche der unteren Kanten. Ich für meinen Teil hatte Anfangs bei Call of Duty mobile im Battle Royal Modus das Problem, das ich ab und an mal von der EGO in die 3rd Person Perspektive wechselte, weil meine Handballen auf den Button kamen, der sich unten links in der Ecke des Bildschirms befand. Wenn man jedoch die Touch-Kanten blockiert, passiert dies nicht mehr unfreiwillig. Echt eine gute Option wie ich finde.

ASUS ROG Phone 2 X-Mode Settings

  • Display – hier kann man das Antialiasing einschalten und die Aktualisierungsrate einstellen. Die Auswahl liegt hier bei 60, 90 und 120Hz. Natürlich habe ich hier 120Hz ausgwählt, für ein bessere Touch und Spiele Erlebnis.

ASUS ROG Phone 2 X-Mode Settings

  • Leistung – unter diesem Punkt kann man mal wieder einen Teil des X-Modus einstellen. Nämlich den Teil des Game Tunings. So kann man hier unter dem X-Modus – Gaming Tuning verschiedene Game Modis einstellen und unter dem Reiter Hardcore Tuning noch mehr Anpassungen vornehmen. Unter anderem die CPUs sowas von übertakten oder Anpassungen und Einstellungen vornehmen, wofür man ein bisschen mehr ins System eingreifen muss. Also wirklich für Hardcore Gamer. Jedoch habe ich kein einziges Spiel im Playstore gefunden, wo dies nützlich wäre. Desweiteren kann man hier den Prozessor zur Höchstleistung zwingen und die Temperatursteuerung übernehmen. Auch die automatische Speicherbereinigung kann man hier einschalten.
  • Audio – Hier findet man den exklusiven Anruf-Modus. Dieser ist dafür da, das ihr beim Spielen angerufen werden könnt, aber der Anrufer nicht mitbekommt das ihr spielt, da keine privaten Informationen über das Audio des Spiels preisgegeben werden.

ASUS ROG Phone 2 X-Mode Audio Settings

  • Netzwerk – Hier gibt es auch nur zwei Option. Die erste verhindert das Wechseln zwischen Netzwerken wenn ihr zockt, damit Verbindungsabbrüche vermieden werden und die zweite Option schaltet die Hintergrund Synchronisation während des Spielens aus, damit es keine Latenz beim Zocken gibt.

Nicht nur für Spiele, sondern auch für Multimedia geeignet

Das war es jetzt aber mit den ganzen Einstellungen. Ich muss sagen, das selbst ich als mobile Gamer mit den ganzen Einstellungsmöglichkeiten überfordert war. Was ich jedoch gut fand, das man fast täglich neue interessante Einstellungen gefunden hat. Kommen wir zum Punkt Multimedia. Auch wenn man hier nur mit Widefine L1 bedient wird, kann man das ASUS ROG Phone 2 auch als kleinen Multimedia Handheld nutzen.

Filme und Videos schauen ist darauf kein Problem. Und auch der Ton der aus den Dual Front-Stereolautsprechern kommt ist nicht zu verachten. Dank Dual NXP TFA9874-Smart-Verstärker für einen lauteren, tieferen und weniger verzerrten Soundeffekt, kommt eigentlich immer der perfekte Ton raus. Wahnsinn was die Lautsprecher leisten. Aber das war es noch nicht mit Multimedia, denn man kann das Smartphone wahlweise über WiDi oder über den USB C Eingang an der linken Seite mit dem Smart TV oder einem anderen Bildschirm, der eine der beiden Verbindungsmöglichkeiten unterstützt, verbinden.

Ausdauernder Akku für lange Gaming Sessions

ASUS ROG Phone 2 BatteryNatürlich darf auch der Akku bei einem Gaming Smartphone nicht außer Acht gelassen werden. Und hier ist das auch nicht nötig, da man anhand des Gewichtes des ASUS ROG Phone 2 schon merkt, das hier ein großer Akku verbaut wurde. Und mit groß meine ich, 6000mAh stark. Bei normaler Nutzung, also so wie ich Smartphones nutze (6 bis 8 Stunden DoT, über 200 Apps installiert, Messenger und E-Mail Apps auf Push gestellt und Displayhelligkeit auf automatisch), hielt der Akku ohne Zocken knapp über 40 Stunden durch.

Bei einer Gaming Session, zum Beispiel bei CoD mobile, X-Modus an, Helligkeit auf 100%, kann man locker 4 bis 6 Stunden am Stück zocken. Manchmal auch länger. Die längste CoD Session die ich hatte war knapp 6 Stunden und in dieser Zeit sank die Akkukapazität von 100 auf 7 Prozent runter. Menschen die ihr Smartphone wirklich selten nutzen, dürften hier locker auf drei Tage ohne Laden kommen.

Sollte der Akku mal leer sein oder annähernd leer werden, kann er dank Quickcharge 4.0 aber auch relativ schnell wieder aufgeladen werden. Die volle Ladung mit dem 18W Ladegerät dauert circa anderthalb Stunden.

AirTriggers – wie funktionieren diese eigentlich?

Kurz und knapp: Mit Ultraschall! 😛

Laut ASUS ist dem so. 😀 Normal ist es die gleiche Technologie, wie bei anderen Smartphones, welche Touchsensitive Rahmen haben, zum Beispiel das Pixel 3 oder das Vivo Nex 3. Im Rahmen werden Papier Dünne Kontakte verbaut, die auf Berührungen von Außen reagieren. Beim Teardown vom ASUS ROG Phone 2 auf dem Youtube Channel JerryRigEverything, konnte ich zwar keine solchen Sensoren sehen, aber ich denke das es diese Technologie ist.

Kleines Extra von ROG

Wer mein Video gesehen hat, hat sicherlich auch bemerkt, dass das Spiel Asphalt 9 vorinstalliert war. Wie sich später heraus stellte, hatte das wohl einen Grund. Denn Besitzer eines ASUS ROG erhalten ein kleines In-Game Geschenk, wenn sie das Spiel das erste mal mit dem ASUS ROG Phone 2 öffnen. So schenkt ROG dem Besitzer eines jeden ROG Phone 2, 30000 Credits, einen Porsche und 2 ROG Decals für den Porsche. Und das eine davon sieht echt cool aus.

Software, Display, Sicherheit und Konnektivität

In diesem Abschnitt werde ich kurz auf die oben genannten 4 Punkte eingehen, weil es da nicht viel zu Erzählen gibt. Als Software ist auf dem ASUS ROG Phone 2 Android 9 installiert. Der Sicherheitspatch ist Stand Juni 2019. Ein bisschen Alt meines Geschmackes nach. Im Testzeitraum erreichte mich keine weitere Aktualisierung. Über einen weiteren Sicherheitspatch hätte ich mich gefreut.

Bleiben wir beim Thema Sicherheit. Entsperrt werden kann das ASUS ROG Phone 2 mit allen gängigen Arten. Der Fingerabdrucksensor ist hierbei wahrscheinlich die sicherste Art. Dieser wurde unter dem Display verbaut und funktioniert in 10 von 10 Fällen zuverlässig. Auch die Entsperr-Geschwindigkeit kann sich sehen lassen, denn man hat den Finger oder Daumen kaum drauf und das ASUS ROG Phone 2 ist entsperrt. Auch wenn man das Gerät Quer hält, funktioniert das sehr gut. Was ich zum Beispiel vom Mate 20 X oder Mate 20 Pro nicht behaupten konnte.

Das Display ist echt klasse. Die Farben werden schön dargestellt und wirken nicht zu bunt. Das gefällt mir sehr. Wenn man die 120Hz einstellt, merkt man dies auch. Die Berührungsempfindlichkeit ist gut und man hat kaum Reibungswiderstand wenn man mit Daumen oder Finger über das Display gleitet. Geschützt wird es durch Corning Gorilla Glas 6.

Bei der Tencent Edition des ASUS ROG Phone 2 fehlt Band 20. Jedoch hatte ich immer und überall mit Vodafone und T-Mobile Empfang. Auch mit dem GPS gab es keine Probleme. Der GPS Fix ging schnell von Statten und die Genauigkeit war super. Bluetooth kommt in der Version 5.0 und bereitete mir auch absolut keine Probleme. Egal wie viel Geräte ich per Bluetooth gleichzeitig mit dem ASUS ROG Phone 2 verbunden hatte. NFC ist auch an Bord und funktioniert ebenfalls ohne Probleme.

Gaming WOW, Kamera MAU!

Was ich am ASUS ROG Phone 2 nicht so gut fand ist die Kamera. Hier wird zwar mit einer Dual-Kamera geworben, welche eine Sony Flaggschiff IMX586 48MP Linse mit einem 1/2,0”großen Bildsensor und einer 0,8µm Pixelgröße, plus einer 12MP mit einer F1.79 Blende geworben, aber ich glaube die Kamera Software ist für den Allerwertesten. Denn egal ob ich bei Tageslicht oder Dämmerung, mit und ohne AI, im Normal oder Profi Modus fotografiert hatte, die Fotos waren nicht gut. Ich finde diese sind alle ein bisschen verwaschen. Die Dynamik in den Bildern war zwar fast immer gut, aber der Rest passte nicht. Gleiches galt bei den Videos.

Noch etwas was mir nicht gefällt

Auch wenn das Gerät eine pure Gaming Maschine ist und ich gerne viele unterschiedliche Games spiele, gefiel mir eins nicht so gut. Und zwar gab es bei ein paar Spielen das Problem, das diese sich nicht an den Bildschirm angepasst haben. Unter anderem waren das meine geliebten Oddworld Spiele oder Assassins Creed. Der Fehler wird hier jedoch bei den fehlenden Updates liegen, denn die letzten Updates dieser Spiele liegen meist schon ein paar Jahre zurück. Finde ich persönlich schade, da so fast ein viertel der rechten Bildschirmseite einfach nur schwarz ist, aber was soll man machen!?

Verfügbarkeit und Versionen des ASUS ROG Phone 2

Weiter oben habe ich ja schon erwähnt das es verschiedene Versionen des ASUS ROG Phone 2 gibt. So gibt es neben der von mir getesteten Tencent Games Version noch die Ultimate Edition, die normale Version und die Strix Edition. In nachfolgender Tabelle erkläre ich euch die Unterschiede.

 ASUS ROG Phone 2
Tencent Edition (Asia)
ASUS ROG Phone 2
Strix Edition (Global)
ASUS ROG Phone 2
normal (Global)
ASUS ROG Phone 2
Ultimate (Global)
GehäuseGlas - Metall RückseiteGlas - Metall RückseiteGlas RückseiteGlas Rückseite
RAM8GB8GB12GB12GB
interner Speicher128GB128GB512GB1TB
WiGig mode
(802.11ad)
neinneinjaja
Aero Active Kühler beiliegendneinneinjaja
Case beiliegendtransparentes Hard Casetransparentes Hard CaseAero CaseAero Case
Ladegerät18W18W30W30W
OVP Stylenormal quadratischnormal quadratischSix Prism BoxSix Prism Box
Band 20neinjajaja
LTE VersionLTE Cat. 16LTE Cat. 16LTE Cat. 18LTE Cat. 18
SpecialsBei Asphalt 9 gibt es einen Porsche,
30000 Credits und 2 ROG Decals
für den Porsche umsonst,
wenn man das Spiel das erste
mal auf dem ROG Phone 2 startet

Ja, das sind einige Unterschiede. Die verschiedenen Versionen gibt es natürlich bei Tradingshenzhen.com ab einem Preis von 487€ zu kaufen, was deutlich günstiger ist als im original ASUS Shop. Die günstigste Version ist natürlich die Tencent Edition. Ich persönlich überlege mir aber gerade die 12GB/512GB Version des ASUS ROG Phone 2 zu kaufen, da diese den AirCooler und das Aero Case beinhaltet und natürlich mit Band 20 bestückt wurde.

ASUS ROG Phone 2 – Mein Fazit

Ihr merkt schon das ich meinen Bericht diesmal ein bisschen anders angegangen bin. Das liegt aber auch daran, weil ich mich beim ASUS ROG Phone 2 ganz auf die Gaming Aspekte konzentriert habe. Denn wenn ich auf anderen Blogs oder YouTube Channels Reviews des ASUS ROG Phone 2 sehe, wird irgendwie nie richtig auf diese eingegangen.

Natürlich habe ich bei einer Marke wie ASUS ROG ein echtes Gaming Smartphone erwartet und wurde hier sichtlich nicht enttäuscht. Selbst wenn man nicht die Pro Gamer Einstellungen vornimmt, läuft jedes Spiel welches ich getestet habe flüssig und ohne Probleme. Die AirTriggers, das Game Genie Tool und der X-Modus sind dann nur noch die Kirsche auf der Sahneschnitte. Es hat wirklich Spaß gemacht mal ein 4 Finger Gamin Erlebnis am Smartphone haben zu dürfen.

Klar, bei einigen Punkten muss man Abstriche machen, wie beim Streamen über ein YouTube Brand Konto, oder das bei der Tencent Edition nur ein 18W Ladekabel dabei ist und Band 20 fehlt, aber das macht das Gesamtpaket wieder wett. Wer ein reines Gaming Smartphone sucht, welches er noch ein paar Jahre sein eigen nennen kann und welches technisch auch auf kommende Mobile Games ausgelegt ist, der ist mit dem ASUS ROG Phone 2 mehr als bestens bedient.

Was haltet ihr von Smartphones die mittlerweile mehr Leistung als so mancher Gaming PC oder Laptop haben? Schreibt es mir doch mal in die Kommentare.

Für weitere Fragen zum ASUS ROG Phone 2 stehe ich euch jederzeit zur Verfügung.

Produktbilder, Produktvideos & Screenshots (wenn nicht anders angegeben) © TechExplorer.de – Daniel Behrendt
Coverbild © TechExplorer.de – Daniel Behrendt
Weitere Bilder und Infos © TechExplorer.deDaniel Behrendt

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.