honor 9 – The light catcher Top Technik zum fairen Preis

Nach langer Zeit melde ich mich bei Euch mit einem Langzeittest des honor 9, welches uns zur Verfügung gestellt wurde. Da ich selbst das honor 6x besitze, war ich natürlich sehr gespannt was mich erwartet. Wird es besser sein? Auch besser als meine Huawei Geräte? Lasst uns loslegen …

Das Unboxing

An dieser Stelle wollte ich Euch eigentlich ein Unboxing-Video einfügen, aber leider ist bei meinem Server genau die Festplatte kaputt gegangen, auf der das Video gespeichert war. Da das Gerät bereits zurückgesandt wurde, habe ich leider keine Möglichkeit dieses Video noch einmal zu erstellen. Daher bekommt Ihr hier ein Bild von dem Unboxing.

Geliefert wird das honor 9 in einer schlichten, aber sehr edlen Box aus Karton. Dieser beinhaltet das honor 9 selbst, ein Ladekopf + USBC-Kabel, einen Quick Start Guide sowie eine Schutzhülle und natürlich die Pin-Nadel zum Einsetzen der SIM- und SD-Karte.

Erste Eindrücke

Nach dem Auspacken kam sofort der erste WOW-Effekt. Das gewölbte Glasgehäuse liegt perfekt in der Hand und sieht wirklich sehr edel aus. Ich hatte erwartet, dass bei einem Glasgehäuse das Smartphone ziemlich „rutschig“ ist ( wie sonst üblich ). Aber das Gegenteil war der Fall. Hier erkennt man die Perfektion von honor auf höchstem Niveau. Die Einrichtung des Smartphones ging recht flott. Zuerst die gewohnten Google-Assistent Abfragen und danach kam der honor Assistent, welcher mir in kürzester Zeit meine Einstellungen und Apps von meinem Huawei P9 perfekt auf das honor 9 übertragen hat.

Was mir dann zuerst auffiel, war eine neue App, welche ich von honor- und Huawei-Geräten nicht kenne ( ich habe hauptsächlich Geräte aus der Mittelklasse ). Es handelte sich um die App „Smart Controller“.  Klar kenne ich die Funktion bereits von anderen Herstellern, aber das ich jetzt mit dem honor 9 die Fernbedienungen ersetzen kann finde ich persönlich besonders toll.

Technische Details

BetriebssystemAndroid 7.0 + EMUI 5.1
Mögliche FarbenGlacier Grey, Sapphire Blue, Midnight Black
Display5,15’’ Zoll Full-HD Display mit 16M Farben (1920x1080), 428 PPI, Multi-Touch-Display
ProzessorKirin 960. Achtkern Prozessor (4x2.4 GHz+4x1.8 GHz)
Akku3200 mAh Akku (Nennleistung)
Hauptkamera20+12 Megapixel Dualkamera mit Autofokus-Linse
Frontkamera8 Megapixel mit LED Flash
Speicher4 GB RAM/64GB ROM / Erweiterbar mit Mirco SD Karte bis zu 256GB
Verbindungen- Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, 2.4G/5G
- Bluetooth BT4.2
- Type-C USB 2.0
- GPS/Glonass/BDS
SIM Slot- TD-LTE/LTE-FDD/WCDMA/GSM
- Hauptkarte (SIM) / Zweitkarte (SIM oder microSD bis zu 256GB)
- SIM card 2 (SIM oder microSD bis zu 128GB)
FingerabdrucksensorJa
NFCJa
SensorenBeschleunigungssensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor, Gyro-Sensor, Kompass, Hallsensor, Laser-Sensor
Externe AnschlüsseType-C USB 2.0, microSD, 3.5mm headset jack
AbmessungenMaße: 147.3mm (L) x 70.9mm (B) x 7.45mm (T)

Gewicht: Ca. 155g
Sonstiges3D gewölbtes Glasgehäuse

Die Android Software

Das Gerät wird mit Android 7 und EMUI 5.1 ausgeliefert. Trotz der Meldung „Android Oreo für honor 9 Kunden“ zum Anfang Februar, ist bei unserem Testgerät bis zu dem Ende unseres Tests kein Update auf Android Oreo angekommen, was wir als sehr schade empfunden haben. Gern hätten wir Euch diese Erfahrungen auch noch mitgeteilt. Nichtsdestotrotz Ist die bei uns geliefert Android + EMUI Version absolut stimmig mit der Hardware. Alle Bereiche sind absolut smooth und auch bei mehreren geöffneten Apps kann man kein „Rucken“ oder „Hängen“ feststellen, weil die sagenhaften 4GByte RAM und der Kirin 960 Prozessor an dieser Stelle wirklich starke Leistung bringen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die vorinstallierten Apps sind wie immer bei honor. Alle Android Standard-Apps und zusätzlich die hauseigenen wie HiCare, der Telefonmanager und HiGame, welche aber auf Bedarf auch via Einstellungen > Apps deaktiviert werden können (da es sich um System-Apps handelt, können diese nicht deinstalliert werden).

Die Leistung

Für unseren Leistungstest verwenden wir Asphalt 8 als Gameplay, Antutu Benchmark als Leistungstest und wir öffnen alle Apps und vergleichen dann die „Restleistung“ des Gerätes. Befassen wir uns zuerst mit dem Antutu Benchmark Test.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Antutu Benchmark belegt: Das honor 9 ist natürlich nicht mit Smartphones der Oberklasse zu vergleichen, aber mit „besser als 71% der Benutzer“ und dem Platz 18 in der Gesamt Rangliste ordnet sich das honor 9 respektabel ein.

Das kleine Gamplay von Asphalt 8 lässt auch eingefleischte „Zocker“ erfreuen.

Wie Ihr seht: Das honor 9 hält eindeutig was es verspricht! Der Kirin 960 Prozessor und die verbauten 4 GByte RAM geben dem honor 9 so richtig Power. Zwar gehen 3D Spiele mit hochwertigen Grafikanimationen auf die Ausdauer des Akku, aber leistungstechnisch steht dieses Gerät den „großen“ Smartphones in nichts nach.

Die Kamera

Mit sagenhaften 20 Megapixel löst diese Kamera dual mit 12 Megapixel aus, womit man einen sehr tollen Bokeh-Effekt erzielen kann. Man muss keine besonderen Einstellungen extra vornehmen. Ein einfaches Starten, „Draufhalten“ und Auslösen genügen aus, um wirklich tolle Fotos zu machen. Zudem wurde dem honor folgende zusätzliche Modi spendiert:

  • Profi-Foto & -Video ( Detaillierte Einstellungsmöglichkeiten )
  • 3D-Panoramafoto
  • Monochrom Modus
  • HDR Modus
  • 3D Creator
  • Nachtaufnahmen
  • Panoramen
  • Lichtmalerei
  • Zeitraffer
  • Zeitlupe
  • diverse Filter
  • Wasserzeichen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie man sieht, selbst sehr nahe Detailaufnahmen bewältigt das honor 9 mit Bravour. Tolle Farben und ohne viel Einstellungen gelingen Schnappschüsse in hervorragender Qualität. Ein tolles Feature ist der 3D-Creator. Damit kannst Du eigene Avatare kreieren. Nachdem du eine Bildfolge von Deinem Gesicht aufgenommen hast, kannst Du die Haare ändern, mit anderen Sachen dein Avatar verkleiden und ihn  zudem noch animieren.   Definitiv eine gelungene Kamera!

( Anklicken um die Animation zu betrachten )

Der Fingerabdrucksensor

Es ist halt Geschmackssache. Ich mag den Fingerabdrucksensor ( wie bei meinem Huawei P9 ) auf der Rückseite. honor hat diesen auf der Vorderseite verbaut und nutzt diesen gleichzeitig als Home-Button. Die Reaktionszeit ist ultra schnell und bei 10 Entsperrversuchen wurde problemlos 9 mal mein Fingerabdruck erkannt.

Der Sound

Der Sound des honor 9 ist wirklich nicht von schlechten Eltern. Wie Ihr im Gameplay von Asphalt 8 hören konntet, ist das honor 9 definitiv laut genug. Da bei der Bildschirmaufnahme das Mikro verwendet wird und nicht der interne Soundchip selbst, konnte man leider nicht mitbekommen, dass sogar der Bass für das Gerät sehr ausgeglichen wirkt. Alles in allem besitzt das honor 9 einen tollen Soundchip, der durch Hard- und Software perfekt genutzt wird.

Der Akku des honor 9 im Langzeittest

An dieser Stelle haben wir nicht nur den Alltagstest gemacht, sondern auch einen Langzeittest in zwei Phasen. Aber beginnen wir von vorn. Der Alltagstest wurde aus meiner Sicht heraus locker bestanden. Komplett aufgeladen startete ich in den Arbeitsalltag. Telefonieren, E-Mails abrufen, Whatsapp und am Nachmittag das ein oder andere Spiel, Facebook, Instagram & Co. Selbst bei intensiver Nutzung hatte ich immer am Ende des Tages noch mindestens 39% Akkuleistung übrig.

Bei den Langzeittests war ich echt erstaunt. Als erstes habe ich das honor 9 angeschaltet OHNE Akkusparmodus einfach nur liegen lassen. Nach 12 Tagen hatte ich noch einen Rest von 3% des Akku. In Phase 2 mit ausgeschaltetem Zustand konnte ich aber leider die Dauer nicht genau sagen, da nach weiteren 12 Tagen noch sagenhafte 59% Restakku verfügbar waren. Da es sich aber um ein Testgerät handelte und ich es zurückschicken musste, hatte ich leider nicht die Möglichkeit festzustellen, wie lange dieses Akku gehalten hätte.

In dem Sinne: volle Punktzahl für den Akku.
Daumen hoch!

Unser Fazit

Irgendwelche Fehler oder negativen Eindrücke waren bei diesem Gerät erstaunlicherweise gar nicht vorhanden. Ich empfand das honor 9 als wirklich gelungene Sache, eine Art „WollmilchSau“ für Smartphones. Für derzeit 369,00€ statt 429,00€ ( gültig bis 31.03.2018 ) ist dieses Smartphone auf jeden Fall sein Geld wert. Die Leistung, Kamera und auch das edle Design überzeugten uns auf ganzer Linie. Der Akku hat wirklich für Erstaunen gesorgt und mit seinen 3200 mAH ist er stark genug, damit Du ohne Powerbank über den ganzen Tag kommst. Wem also das Huawei P10 & Co zu teuer ist, der kommt mit dem honor 9 auf seine Kosten.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch bitte mit Deinen Freunden.

Bilder: techexplorer.de & hihonor.com

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.