Nokia 6 und Android Oreo Hilfen, Tipps und Tricks

Wie wir schon in unserer Vorstellung des Nokia 6 geschrieben haben, kann man bereits Android Oreo im Beta Status installieren. Wir zeigen Euch nun, wie Ihr mehr aus dem Smartphone rausholen könnt, die DarkUI aktiviert und ein paar kleine Dinge, die den Alltag mit Oreo erleichtern.

Diese hier angegebenen Informationen können bei jedem anderen Gerät auch angewandt werden. Bei einigen Tipps kann es jedoch vorkommen, dass bestimmte Bereiche nicht verfügbar sind oder Optionen in den Bereichen fehlen.

Back to Android N ( nur Nokia! )

Einige User wollen Oreo nur testen, wollen dann aber wieder zurück auf Android 7.1.2. An dieser Stelle ist Nokia vorbildlich. Wie bei der Registrierung der Oreo Betaversion meldet man sich bei den BetaLabs an und verlässt einfach das Programm. Via OTA wird nur Sekunden später das Rollback angeboten und kann wie ein normales Update installiert werden. Sichert bitte hierbei Eure Daten, da alle Benutzerdaten bei dem Downgrade entfernt werden.

Akku Optimierung

Einige User haben sich beschwert, dass das Nokia 6 nach dem Update auf Android Oreo wesentlich mehr Akkuleistung verbraucht als vorher. Dies war bei allen Benutzern wegen einer Kleinigkeit der Fall. Wie die „Hardcore“-Benutzer es schon immer wissen: Macht nach jedem großen Update einen Werksreset. Ohne diesen hat das Nokia eine DOT von 3-4 Stunden. Wurde der Reset durchgeführt, erhöht sich diese Dauer auf 5 – 7 Stunden.

Geschwindigkeit verbessern

Bei dem Nokia 6 ist dies zwar nicht nötig, aber man kann noch einige Reserven aus dem Gerät locken.
Dafür hat man mehrere Möglichkeiten:

  1. Deinstallieren bzw. Deaktivieren aller Apps die man nicht wirklich benötigt ( bsp: Google Movies oder ähnliche ). Lasst nur wirklich die Apps installiert, welche auch von Nutzen sind
  2. Geht in die Einstellungen > System > Über das Telefon und klickt 7 mal auf „Build-Nummer“. Nun wird der Entwicklermodus aktiviert. Öffnet diesen und wählt im Bereich Zeichnung alle Animation auf 0,5 bzw. Animation aus.  Im Bereich „Apps“ noch die „Aktionen nicht speichern“ aktivieren.
  3. Lasst nicht zu viele Apps gleichzeitig laufen. Öffnet hin und wieder den Taskmanager und beendet Apps die nicht nötig sind.

Themes verwenden ( Substratum – ohne Root! )

Dies funktioniert in dieser Art und Weise nur mit Android Oreo! Benutzer mit Android N benötigen zwingend Root! Ihr benötigt zuerst zwei Apps. Installiert diese via Playstore und folgt dann den nachfolgenden Schritten.

substratum theme engine
substratum theme engine
Preis: Kostenlos

  • Download und Entpacken des Andromeda Desktop-Client
  • Aktivieren des Entwickler-Modus und darin USB-Debugging aktivieren
  • Auf dem Smartphone Substratum öffnen und wie auf XDA beschrieben den Client starten

Nun könnt Ihr Susbstratum-Themes aus dem Playstore installieren und diese aktivieren. Beachtet bitte, dass bei jedem Aufruf von Substratum der Desktop-Client benötigt wird. Trick: öffnet in Substratum die linke Seitenleiste und klickt auf Manager. Aktiviert alle Punkte (außer Statusbarsymbole) und aktualisiert das Theme. Wenn Ihr nun das Gerät neu gestartet habt, befindet sich in den Einstellungen undter „Display > Erweitert“ der Punkt „Gerätedesign“ in welchem Ihr Themes wählen könnt – OHNE Substratum!

Iconshapes anpassen

Im installierten Launcher könnt Ihr zudem die Form der Icons anpassen. So gelingt das Jedem ganz leicht:

  • lange auf den Homescreen tippen
  • Launchereinstellungen öffnen
  • Symbolform „ändern auswählen“

Ihr habt nun die Möglichkeit die Icons in Kreise, Quadrate, Zylinder und andere Formen umzuwandeln. Hierbei ist zu beachten, dass dies nur für den integrierten Launcher funktioniert. Die Icons werden nicht systemweit geändert!

Pixel 2 Launcher mit Google Cards verwenden ( ohne Root! )

Auch wenn Google immer sagt, dass der Pixel 2 Launcher exklusiv für deren Geräte ist, funktioniert der Launcher trotzdem auch auf anderen Android Oreo Geräten. Alle Funktionen werden unterstützt, es gibt keinerlei Bugs und der Launcher ist ein sehr guter Ersatz für den integrierten Launcher des Nokia 6. Downloaded einfach die originale APK von apkmirror.com und installiert diese. Nun noch als Standardlauncher wählen ( ein Tap auf den Homebutton genügt ) und ihr habt den Google Pixel 2 Launcher auf eurem Nokia 6.

Google Camera mit HDR+ und RAW support

Ebenso könnt ihr einen Port verwenden um die Google Pixel Kamera verwenden zu können. Ladet ecuh dazu die modifizierte APK herunter und installiert sie auf eurem Gerät. Laut androidauthority funktioniert diese auf dem Nokia 6. Ich habe sie derzeit nur installiert jedoch noch nicht getestet.

Wenn wir weitere Tricks und Tipps finden, werden wir diese hier als Update veröffentlichen. Wir freuen uns auch über Anregungen. Nutzt doch einfach unsere Kommentarfunktion und schreibt uns, was Ihr noch für tolle Funktionen oder Cheats gefunden habt.

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.