AUKEY KM-B8 Bluetooth Tastatur im ersten Test Ein Magic Keyboard Ersatz?

Das AUKEY Studio Mikrofon GD-G1 haben wir das letzte mal in einem Unboxing Video für euch ausgepackt und zusammengebaut und heute nehmen wir uns die AUKEY KM-B8 Bluetooth Tastatur vor, welche wir euch in diesem Beitrag ein bisschen vorstellen wollen.

Die AUKEY KM-B8 wird in dem für AUKEY bekannten braunen Karton geliefert. In diesem befindet sich abgesehen von der Tastatur noch eine Kurzanleitung und eine Garantiekarte. Die Tastatur selbst macht auf den ersten Blick einen recht hochwertigen Eindruck und ist doch sehr an das Apple Magic Keyboard angelehnt. Was mir persönlich sehr gefällt, abgesehen davon das die Apple Tastatur aus Aluminium ist. Aber bevor es endlich los geht müssen an der Unterseite zwei 2 AAA Batterien eingelegt werden. Diese werden nicht mitgeliefert, was ich sehr schade finde.

 

Aber nun geht’s wirklich los…

An der Unterseite befindet sich eine Schieberegler zum Einschalten. Direkt daneben die Taste um die Tastatur in den Pairing / Koppelmodus zu versetzen. Ich persönlich habe die Tastatur mit einem Apple iPhone 7 und meinem Apple iMac getestet. Auf beiden Geräten lies sie sich sofort und ohne Probleme koppeln und auch nutzen. Mir fiel nur bei der Nutzung am iMac zum Beispiel auf, das für ESC die FN-Taste zusätzlich gedrückt werden muss. Ebenso für die F-Tasten, was ich persönlich als etwas unschön empfand. Am iPhone hingegen war alles super. Auch wenn ich dort persönlich den Nutzen als recht gering empfinde, aber am iPad zum Beispiel kann sie ihre Trümpfe wieder voll ausspielen (um den Vergleich mit dem im Endeffekt selben OS darzustellen). Die virtuelle Tastatur wird solange beide gekoppelt sind vollständig ausgeblendet, egal ob bei E-Mails, WhatsApp oder auch beim Browsen. Erst wenn beide getrennt werden ist die iPhone eigene Software Tastatur wieder nutzbar. Das iPhone erkennt sie also tadellos als „echte“- Tastatur an.

Aber wie schlägt sich die AUKEY KM-B8 generell ? Wie ist das tippen auf ihr ?

Dazu kann ich sagen, das sie über einen guten Druckpunkt verfügt. Ich empfand das reine Schreiben als sehr angenehm, sehr mit der original Apple Tastatur zu vergleichen. Abgesehen eben von den oben genannten Problem mit der FN Taste, denn das nervt dann schon recht schnell, gerade wenn man bei Dingen wie Lautstärke verändern, Helligkeit oder eben Launchpad ständig die FN Taste mit drücken muss um sie zu nutzen. Da merkt man eben wieder das es kein echter Ersatz für die originale ist.

Wie ist die Verarbeitung ?

Für den geringen Preis erhält man hier eine sehr gute Bluetooth Tastatur die gut verarbeitet und leicht ist, zuverlässig funktioniert und obendrein noch gut aussieht auf dem Schreibtisch. Weiterhin ist sie durch ihr geringes Gewicht ideal um sie mit auf Reisen zu nehmen, da wären wir dann wieder bei dem Punkt mit der Nutzung am iPad.

Fazit:

Für mich persönlich kann die AUKEY KM-B8 das Apple Magic Keyboard nicht dauerhaft ersetzen aufgrund der oben genannten Negativ Punkte. Allerdings darf man an dieser Stelle eben den deutlichen Preisunterschied nicht vergessen. Die AUKEY KM-B8 gibt es für etwa 15 Euro bei Amazon. Die Apple Tastatur in der aktuellen Variante kostet 119,00 Euro ( ich habe noch die ältere Version ). Unbedingt zu erwähnen sei noch das die AUKEY natürlich nicht nur mit Apple funktionieren soll sondern, auch an Android oder Windows Geräten. Jedoch habe ich diese Konstellation aktuell nicht getestet. Dies wird unser Daniel aber demnächst nachliefern.

Also kann man sie bedenkenlos kaufen ?

JA, für den Preis von 15,99€ macht man echt nichts falsch mit dem AUKEY KM-B8 Bluetooth Keyboard!

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.