Honor V10 offiziell in China vorgestellt Für das Mate 10 (Pro) Konkurrenz aus dem eigenem Hause?

Das Huawei Tochterunternehmen honor hat am 28.11.2017 sein neuestes Flaggschiff das Honor V10 in China vorgestellt und es soll auch dieses Jahr noch in China auf den Markt kommen. Ist es für das Huawei Mate 10 Pro vielleicht sogar Konkurrenz aus dem eigenen Hause?

Honor V10 vorgestellt

Am 28.11.2017 war es soweit. honor hat auf einem großen Event in China sein neuestes Flaggschiff, das honor V10 vorgestellt. Hierzulande wird das honor V10 höchstwahrscheinlich noch im Dezember unter dem Namen Honor 9 Pro vorgestellt. Bei der Hardware und der Software ähnelt das honor V10 fast dem Huawei Mate 10 Pro. So kommt das honor V10 zum Beispiel mit einem 5,99 Zoll FHD Display welches eine Auflösung von 1080×2160 Pixel hat. Ebenso hat des den Kirin 970 Prozessor mit an Bord und setzt somit ebenso wie das Huawei Mate 10 (Pro) auf künstliche Intelligenz.

Technische Daten

Hier habt ihr jetzt erstmal die wichtigsten technischen Eckdaten:

Display5,99 Zoll FHD-Display (1080x2160 Pixel und 16,7 Mill Farben), TFT LCD (IPS), 403PPI
DisplayglasAluminosilicatglas
CPUKirin 970 Octacore Prozessor (4*Cortex A73 2,36 GHz + 4*Cortex A53 1,8 GHz) + i7 Co-Prozessor, Mali-G72 MP12 GPU
NPU:Neural Network Processing Unit
SpeicherIntern: 4GB/6GB RAM, 64GB/128GB ROM
Extern: microSD™-Karte bis zu 256 GB
BetriebssystemAndroid™ 8.0, EMUI 8.0
Netzwerk4G LTE FDD: B1/B3/B7/B8 (B20 nicht in China)
3G: B1/B2/B8
2G: 850/900/1800/1900
GPSGPS, A-GPS, Glonass
KonnektivitätWiFi: 802.11 b/g/n, 2,4 GHz
SensorenBeschleunigungssensor
Näherungssensor
Kompass
Umgebungslichtsensor
KameraHauptkamera: 16 MP (Farbsensor) + 20MP (Monochromsensor) ,F / 1.8 Blende, Autofokus (Tiefenfokus / Phasenfokus / Kontrastfokus)

Frontkamera: 13 MP, F / 2.0 Blende, Unterstützung für Festbrennweite
Unterstützte Audio und Video Formate*.mp3, *.mid, *.amr, *.3gp, *.mp4, *.wav,*.ogg - *.3gp, *.mp4, *.webm, *.mkv
Akku3750mAh*

*Typischer Wert. Die tatsächliche Kapazität kann leicht variieren.
Die Kapazität bezeichnet die nominale Akku-Kapazität. Die tatsächliche Kapazität kann leicht über oder unter dieser Angabe liegen.
FarbeStrandgold, Aurora Blau, Dark Night und Charme Rot
LieferumfangHandy, Kurzanleitung, 5V 4.5A SuperCharge Ladegerät, Garantiekarte, 5V 4.5A Typ-C-Kabel, Kartenhalter, TPU Gehäuse, Glory Promotion Card

High-End-Prozessor Kirin 970 mit KI-Engine an Bord

Neben den 4GB RAM und den auf 256GB erweiterbarem 64GB internen Speicher, wurde im honor V10, wie auch schon im Huawei Mate 10 (Pro) der Kirin 970 Prozessor verbaut. Der bis zu 2,4GHz starke Octacore Prozessor ist auch hier mit eine Neural Processing Unit (NPU) bestückt und kann somit auch mit umfangreichen KI-Funktionen Punkten. Für genug Power, auch beim Zocken, arbeitet der Kirin 970 mit 4 Cortex-A53-Kernen, die mit maximal 1,84 Ghz takten und mit Cortex-A73-Kernen, die mit maximal 2,4 GHz takten. Unterstützt wird dieses alles noch durch eine Mali-G72-Grafikeinheit.


Je nach Modell hat honor im V10 vier oder gar gleich sechs Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut, während der interne Speicher entweder nur 64GB oder 128GB groß ist. Anders als beim Huawei Mate 10 Pro kann man diesen hier aber mit einer MicroSD mit maximal 128GB erweitern. Zudem gibt es auch wieder einen Hybrid Slot, wo man wahlweise 2 Nano SIM Karten oder eine Nano SIM und eine Micro SD Karte einlegen kann.

honor V10 – Dual Kamera mit Schwächen und Stärken

Bei der Hauptkamera setzt man beim honor V10 wieder auf eine Dual Kamera. Diese ist mit einem 20MP Monochrom Sensor und einem 16MP Farbsensor ausgestattet. Beide habe eine F/1.8-Blende. So wie es aussieht wird man hier wohl auf OIS verzichten müssen, aber dennoch wartet die Kamera mit einigen anderen interessanten Funktionen auf.

So hat sie zum Beispiel wie das Huawei Mate 10 (Pro) die KI-Unterstützung in der Kamera verbaut. Ebenso kommt die Kamera mit Funktionen wie Fun AR*,Künstlermodus*, Hochformatkamera, Großbildkamera, 2-facher Doppelzoom und bringt ebenso die altbewährten Huawei/honor Kamerafunktionen.

Wie man auf vmall.com nachlesen kann, kommen Fun AR und er Künstlermodus aber erst später im Zuge eines HOTA Updates:

„HOTA-Upgrade-Unterstützung: Fun AR, Künstlermodus“

Fun AR Modus und Künstlermodus

Der Fun AR Modus und der Künstlermodus sind für mich das Highlight der Kamera und soll ähnlich wie Apples Face-ID funktionieren. honor nutzt hier nur eine ganz andere Technik als Apple. Während Apple auf Lasertechnik setzt um das Gesicht abzumessen um zum Beispiel das iPhone so zu entsperren, setzt man bei honor offenbar auf die sogenannte Streifenprojektion die komplett ohne Lasererkennung auskommt. So kann man Details des Gesichtes vom Nutzer erfassen um so zum Beispiel markante Erhebungen und Senken des Gesichtes zu Erkennen. Sozusagen wird mit dieser Technik eine Karte des Gesichtes erstellt. Das System was honor am Ende seiner Präsentation vorstellte, arbeitet laut honor mit einer Auflösung 1280×800 Pixel und dies soll ausreichen um innerhalb von 10 Sekunden ein Modell aus 300.000 Punkten zu erstellen.

Im Prinzip soll diese von honor vorgestellte Technik genau so funktionieren, wie die von Apple. Nur besser. In der Präsentation verglich man zum Beispiel Apples AR Emoji Funktion mit Fun AR, wie es anscheinend bei honor heißen soll. In der Präsentation zeigte man zum Beispiel einen Panda auf honor Seite und das Affen Emoji auf Apples Seite. Während bei Apple der Affe nur den Mund öffnete, während der Protagonist die Zunge rausstreckte, streckte auch der Panda auf honor Seite die Zunge raus. Eine kleine Stichelei gegen Apple? Ich fand es jedenfalls lustig, auch wenn dies nur Spielerei ist. Das Hauptaugenmerk dieser Technik liegt natürlich ebenso wie bei Apple auf der Gesichtsentsperrung.

Bezahlen per Gesichtsidentifikation

So sprach man zum Beispiel auch davon, das dieses System künftig zum Entsperren des Smartphones und zur Identifikation bei Bezahlvorgängen auf dem Smartphone dienen soll. Mit 400ms Sekunden Entsperrzeit ist die Methode zwar etwas langsamer als die Fingerprint Entsperrung bei Huawei, dennoch dürfte es für den ein oder anderen interessant sein.

Die vordere Kamera ist mit einem 13 Millionen Pixel Sensor, einer F/2.0 Blende und Unterstützung für Festbrennweite bestückt.

honor V10 – weitere Hardware

Im honor V10 wurde ein 3750mAh Akku verbaut der für eine lange Laufzeit sorgen soll, auch wenn er nicht so viel mAh hat wie die Akkus der Mate Serie. Das V10 verfügt außerdem Gigabit-LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2, Unterstützung von aptX und von aptX HD High-Definition Audio und es soll ebenso NFC Unterstützen. Auch Infrarot soll wieder mit verbaut sein. Geladen wird es mit einem USB-TypC Anschluss und der SuperCharge Technologie, mit der man innerhalb einer halben Stunde wieder mehr als 50 Prozent Akkuladung haben soll. Auch auf einen 3,5mm Klinkenstecker wurde hier nicht verzichtet, was viele von euch und auch mich freuen wird.

Gehäuse und Software

Die Technik des honor V10 steckt in einem aus Aluminium bestehendem Unibody-Gehäuse, welches circa 172g wiegt. Über die Maße ist uns leider noch nichts bekannt, aber mit 172g dürfte es eventuell ein bisschen kleiner sein als das Mate 10 Pro. Die Antennenbänder wurden dabei so integriert das man überall einen sauberen Übergang hat. Lediglich die Kameralinsen scheinen, so wie es auf den Bildern aussieht, einzeln ein wenig raus zu stehen. Das finde ich persönlich nicht so schön. Auch dass das honor V10 immer mehr einem iPhone ähnelt stößt bei mir ein bisschen Unwillen auf.

Als Betriebssytem setzt man beim honor V10 auf Android 8.0 und das kürzlich vorgestellte EMUI 8.0. Mit EMUI 8.0 hat man gut 3 Versionen übersprungen, damit man mit den Android Versionen auf einer Ebene ist.

Verfügbarkeit

In China soll das honor V10 ab dem 5. Dezember verfügbar sein, kann aber jetzt schon in der vmall und diversen anderen Shops vorbestellt werden. Die Basis Version des honor V10 mit 4GB RAM und 64GB ROM kostet in China 2.699¥ (Yuan) (entspricht 344€), die mittlere Version mit 6GB RAM und 64GB kostet in China 2.999¥ (entspricht 382€) und die größte Version mit 6GB RAM und 128GB ROM kostet in China 3.499¥ (entspricht 446€).

Bei den Farben haben die Kunden in China eine große Auswahl. Auf VMALL.com wird das honor V10 in den Farben Strandgold, Aurora Blau, Dark Night und Charme Rot angeboten. Wenn ich das aber richtig verstanden habe, sollen die Provider in China aber noch mehr Farben auf Lager haben.

In Europa soll das honor v10 am 05. Dezember 2017 in London, vermutlich unter dem Namen honor 9 Pro vorgestellt werden. Welche Versionen und Farbvarianten vorgestellt werden und was es kosten wird ist uns noch nicht bekannt!

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden. 😉

Screenshots, Produktbilder & Coverbild © Vmall.com, WinFuture.com , Gizmochina.com
Quellen: Vmall.com, WinFuture.com, Gizmochina.com

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.