Ein pures Android auf dem Huawei P9 und ein kinderleichter Weg zurück zu EMUI

Heute zeigen wir Euch, wie Ihr ein pures Android auf Eurem Huawei P9 realisiert. Dazu ist ein klein wenig Wissen von ADB, Fastboot und Flashen notwendig, jedoch auch Anfänger dürften dies relativ einfach hinbekommen ein pures Android  zu installieren.

Zuerst stellt sich die Frage „Warum sollte man dies tun?“ Nun – dies kann für den einen oder anderen wichtige Gründe haben. Nachfolgende Dinge sind nur ein Auszug dessen, was die Vorteile eines puren Android sind. Ich persönlich empfehle jedoch dies nur zu machen, wenn Ihr unzufrieden mit dem seid was Ihr derzeit habt. Zusätzlich liste ich Euch auch Nachteile auf, weil auch dies einer der Entscheidungsgründe ist. Ich selbst habe mein P9 genutzt und dies durchgeführt – daher ist diese Anleitung auch nicht aus dem „Ärmel geschüttelt“ sondern vollständig getestet!

Die Vorteile

  • Ein cleanes, schnelles System
  • Root sowie XPosed problemlos installierbar
  • Einfaches Verändern der Status- und Navigationsbar
  • Komplette Änderungen der SystemUI möglich
  • Selbst Apps wie Pixel Launcher können problemlos aus dem Playstore installiert werden
  • Bessere Akkulaufleistung
  • und vieles Andere mehr ..

Die Nachteile

  • Apps die nur funktionieren ohne Root sind eventuell nicht mehr nutzbar (z.B.: Sparkasse)
  • Die Huawei P9 Kamera ist nicht vollständig nutzbar – bedeutet, dass diese zwar schon sauber läuft, jedoch die „special“ Funktionen von Huawei nicht aufrufbar sind – hier empfiehlt sich eine App von Drittanbietern zu nutzen

Schritt 1: Rollback auf B300

Die meisten von Euch werden mit Android Nougat „unterwegs“ sein. Daher ist erst einmal ein Downgrade notwendig, welcher jedoch kinderleicht durchführbar ist. Ladet Euch zuerst das „Rollback“ vom Huawei-Support hier herunter. Dieses entpackt Ihr und kopiert die UPDATE.app auf Eure EXTERNE SD-Karte. Dies ist wichtig! Nutzt NICHT den internen Speicher! Anschließend führt Ihr folgende Schritte durch:

  • Sichert Eure Daten! Per Google, HiCloud und/oder HiSuite!
  • Schaltet das Smartphone aus
  • Drückt gleichzeitig „Lautstärke hoch“, „Lautstärke runter“ und die Power-Taste
  • Lasst die Tasten erst los, wenn der Rollback gestartet wurde

Nun einfach abwarten … Das P9 führt nun einen Reset durch – danach richtet Ihr es ein und prüft, ob in den Einstellungen die ROM-Bezeichnung B300 eingetragen ist. Wenn ja, habt Ihr den ersten Schritt erfolgreich durchgeführt.

Schritt 2: Downgrade auf B136

Nun müsst Ihr auf Android 6 downgraden. Downloaded Euch dazu die Firmware mit der Versionsnummer B136 – beispielsweise hier – Ihr findet auch noch mehr Links wenn Ihr mal auf Google sucht. Löscht die UPDATE.app aus dem dload-Ordner der SD-Karte und kopiert die UPDATE.app aus der Firmware in den dload-Ordner auf der SD-Karte. Nun dieselben Schritte wie bei dem Rollback durchführen:

  • Schaltet das Smartphone aus
  • Drückt gleichzeitig „Lautstärke hoch“, „Lautstärke runter“ und die Power-Taste
  • Lasst die Tasten erst los, wenn das Downgrade gestartet wurde
  • Führt nach der Installation kein Setup der Firmware aus! Direkt ausschalten!

Habt Geduld, dies kann bis zu 30 Minuten dauern! Einfach nur warten! Hat alles geklappt seid Ihr nun auf Android 6 – die Grundlage für unsere Installation. Löscht NICHT die UPDATE.app von der B136 Firmware, da wir diese eventuell noch benötigen !!!

Schritt 3: TWRP installieren

Jetzt benötigen wir drei Dateien, da wir NICHT mehr in das System zurückgehen bis wir fertig sind. Ladet diese am PC und verschiebt sie in einen Ordner Eurer Wahl auf der SD-Karte (NICHT internen Speicher!). Sollte irgendein Fehler während der nächsten Schritte passieren, könnt Ihr am Ende der Seite nachlesen, wie Ihr wieder zum Ausgangsstatus zurück kommt.

Nun sind einige Schritte notwendig, die wir benötigen um die Installation durchzuführen. Wir müssen den Bootloader entsperren und danach das TWRP installieren. Eine ausführlcihe Anleitung zum Entsperren des Bootloaders wurde von Huaweiblog.de hier veröffentlicht. Führt nachfolgende Schritte NUR aus, wenn der Bootloader entsperrt ist!

  • In den Fastboot-Modus wechseln: Ausschalten – Volume up – USB-Kabel verbinden
  • Duch die Enstperrung dürftet Ihr ADB und Fastboot schon haben. Kopiert die Datei des TWRP-Recovery in den ADB/Fastboot Ordner
  • Drückt die „Shift“-Taste und mit der rechten Maustaste „Eingabeaufforderung öffnen“
  • Gebt den Befehl „fastboot flash recovery twrp-recovery.img“ ein und wartet auf Erfolg
  • Gebt den Befehl „fastboot reboot“ ein und wartet auf Erfolg
  • Ignoriert nach dem Booten alle Anzeigen (z.B. Fehlerhafte Verschlüsselung) – Schaltet das P9 aus!

Schritt 4: in das TWRP booten

Nun starten wir das erste mal das TWRP. Nachfolgende Schritte sind notwendig, damit die Installation klappen wird – es hat alles seine Richtigkeit, auch wenn es evtl. absurd ist eine Löschung zu starten – Ihr seht gleich was ich meine …

  • Drückt die Tasten „Lautstärke hoch“ und „Power“ gleichzeitig
  • Wenn das P9 vibriert lasst NUR die Powertaste los
  • Das P9 sollte nun in das TWRP starten

Wenn das TWRP gestartet hat: ignoriert eine eventuelle Decryption-Warnung! „Abbrechen“ drücken – kein Passwort eingeben! Geht nun auf „Wipe“ und drückt „Format data“. Ist dies beendet klickt solange auf zurück bis Ihr in der Hauptübersicht seid. Klickt nun auf Reboot > Recovery.

Schritt 5: Pure Android installieren

Nachdem das P9 neu gestartet hat, befindet Ihr Euch wieder im TWRP. Führt nun nachfolgende Schritte aus. Ich empfehle die genaue Vorgehensweise durchzuführen um eventuelle Fehler zu vermeiden:

  • Klickt auf „Install“
  • Wählt gegebenenfalls die SD-Karte als Speichermedium aus
  • Wählt die Datei cm-13.0-20161213-UNOFFICIAL-eva.zip aus und startet die Installation
  • Nach Abschluss klickt auf „Reboot system“

Ihr solltet nun das Logo von Cyanogenmod sehen. Wartet! Habt Geduld! Das dauert nun etwas! Wenn das System gestartet hat, richtet es ein. Danach führt Ihr folgende Schritte durch:

  • Soweit das Entwicklermenü noch nicht aktiviert ist, geht auf die Einstellungen -> Info und klickt ein paar mal auf die Build-Nummer
  • Öffnet nun das Entwicklermenü und aktiviert „Erweitertes Startmenü“
  • Lange Power drücken -> Neu starten -> Recovery

Im TWRP wieder angelangt klickt Ihr wieder auf „Install“ und wählt diesmal die OpenGapps aus – die gleichen Schritte wie gerade eben. Nach einem Neustart habt Ihr nun ein cleanes Android mit Playstore. Fertig – war gar nicht so schwer oder?

Der Weg zurück

Wenn Ihr alles genauso gemacht habt wie hier beschrieben, ist der Weg zurück absolut simpel! Führt dazu einfach nachfolgende Schritte aus. Wichtig hierbei ist, dass die Firmware B136 immer noch im dload-Verzeichnis Eurer externen SD-Karte liegt!

  • Das Huawei P9 ausschalten
  • „Lautstärke hoch“, „Lautstärke runter“ und „Power“ gleichzeitig drücken bis die Installation der Firmware startet
  • Warten auf „Reboot“
  • Fertig!

Der Weg zurück ist recht simple und einfach. Daher spricht nichts dagegen es einmal auszuprobieren. ABER VORSICHT: Macht dabei keine Fehler um einen „Brick“ des P9 zu vermeiden! Wir übernehmen keinerlei Garantie für einen „Brick“ oder Schaden am P9. Ihr führt dies alles auf eigene Gefahr durch!

Hat Dir dieser Artikel gefallen, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden …

 

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.