Umidigi Z2 Der Spitenreiter der Mittelklasse Smartphones

Den meisten ist hauptsächlich Samsung, Apple, Huawei, LG etc. ein Begriff. Es gibt allerdings auch Firmen, die nicht so bekannt sind und dennoch Smartphones vermarkten, die es locker mit den „Großen“ aufnehmen können. Dazu gehört das Umidigi Z2, welches ich Euch heute mit freundlicher Unterstützung von TradingShenzhen vorstellen darf.

Unboxing

Geliefert wird das Umidigi Z2 in einem schwarzen Karton. Dieser beinhaltet das Smartphone selbst, einem SIM-Pin, ein Ladekopf + USBC-Kabel, einen USB-C zu Audio 3,5mm Adapter sowie den üblichen Bedienungsanleitungen und Garantie-Zettelchen. Das Smartphone sowie das Zubehör ist sehr sauber verarbeitet und ich konnte keinerlei Schachstellen / Fehler finden. Lediglich der Audio-Adapter war bei mir defekt, was jedoch kein Problem darstellt.

Sehr auffällig ist sofort die spezielle Beschichtung der Rückseite. Diese schimmert von blau bis lila und macht damit einen sehr edlen Eindruck. Das fast randlose Display mit 6,2″ im 19:9 Format wird von einer Notch vom Design her perfekt abgerundet. Mit nur 165 Gramm ist das Umidigi Z2 nicht zu schwer und liegt perfekt in der Hand. Wir finden auf der Rückseite eine Dualkamera, welche sich mittig befinden. Die Verarbeitung des Umidigi Z2 ist atemberaubend. Weder Überstände, scharfe Kanten oder Lücken kann man hier finden.

Die technischen Daten

DisplayFull-Screen FHD+ Display, 1080 x 2246 resolution, 403 PPI, Color temperature adjustment
ProzessorMTK, Helio P23,4xCortex-A53 2.0GHz,4xCortex-A53 1.5GHz
ARM Mali G71 MP2 700MHz
RAM6 GByte
Interner Speicher64 GByte
Front- & Back-Kamera Dual 16MP + 8 MP, Dual LED flash, Low light enhancement, Panorama, Burst mode, Face recognition, Real-time filters
Akku3850 mAh 5/7/9V-2A, total out-put 18W, Fast charging
Netzwerk & ConnectivitySupport Nano-SIM card and microSD expansion memory card, Bluetooth 4.2, Bluetooth HID, IEEE802.11 a/b/g/n, Supports 5G Wi-Fi Signal / Wi-Fi Direct / Supports Wi-Fi Display, Both SIM slots are compatible with 4G, support 4G LTE in both slots simultaneously

2G: GSM 2 /3 /5 /8
2G: CDMA1X BC0,BC1
3G: EVDO BC0,BC1
3G: WCDMA 1 /2 /4 /5 /8
3G: TD-SCDMA 34 /39
4G: TDD-LTE 34 /38 /39 /40 /41
4G: FDD-LTE 1 /2 /3 /4 /5 /7 /8 /12 /13 /17 /18 /19 /20 /25 /26 /28A /28B
Face-UnlockJa
Android8.1 Stock
FarbenTwilight + Phantom GradientColor
SD-Karteup to 256 GByte
MaßeHeight:153.4 mm
Width:74.4 mm
Thickness:8.3 mm
Weight:165 g
Video recording1080p, 720p video, 30fps
SensorenP-Sensor, L-Sensor, Accelerometer, Gyroscope, Geomagnetic Sensor
MediaMP4, M4V, MKV, XVID, WAV, AAC, MP3, AMR, APE

Das Display

Das Display des Imidigi Z2 misst 6,2″ im 19:9 Format und einer Auflösung von 2246×1080 Pixel. Leider ist aber auch genau das Display die Schwachstelle. Hier wurde kein Gorilla Glas verbaut sondern lediglich ein hauseigener Kratrzschutz aufgetragen, der leider durch Schlüssel o.ä. zerstört wird. Eine Displayschutzfolie ist hier also dringend empfehlenswert. Aber das Display hat auch seine Highlights. Aus jedem Blickwinkel ist alles immer sehr gut zu erkennen und selbst bei dierekter SOnneneinstrahlung ist die Bedienung problemlos möglich. Auch die Bedienung selbt erfolgt exakt und punktgenau. Auch hier sind keine Ruckler zu spüren. Die Sofwtare ist perfekt auf die Hardware abgestimmt.

Die Hardware

Mit dem eingebauten Hello P23 CPU und 6GByte RAM ist dieses Smartphone perfekt für Gamer und Personen, die ihrem Smartphone viel abverlangen wollen. Die internen 64GByte Speicher sind mehr als ausreichend um alle Apps die man benötigt zu installieren und dennoch genug Platz für Fotos und Filme zu haben. Wem dies nicht ausreichen sollte, der kann den Speicher mit einer SD-Karte von bis zu 512 GByte erweitern.

Die Software

Installiert ist das neueste Android 8.1. Ob wir hier noch Android Pie erwarten können, können wir nicht genau sagen, da uns diese Information noch nicht vorliegt. Umidigi verzichtete beim Z2 auf die hauseigene Oberfläche und stattet es mit einem puren Android aus, was man allein daran erkennen kann, dass fast alle Apps von Google sind. Wir finden hier keinerlei Bloatware, was ich persönlich sehr gut finde. Ebenso sind auch keine Programme wie Skype, Twitter oder Facebook vorinstalliert, so dass man mit dem Umidigi Z2 wirklich selbst entscheiden kann, was auf dem Smartphone installiert sein soll.

Die Kamera

Wie immer ist bei den meisten Benutzern das Hauptaugenmerk auf der Kamera. Beide Dual-Kameras (vorne und hinten) lösen nit je 16Mp + 8Mp aus. Die Sensoren sollen hierbei laut Hersteller von Sony sein. Umidigi gibt an, dass man mit diesen Kameras atemberaubende Fotos machen kann, was ich jedoch nur zum Teil bestätigen kann. Bei Tageslicht sind die Bilder fantastisch, sobald jedoch die Abenddämmerung einsetzt merkt man, dass die Kameras mit denen eines Samsung oder Huawei nicht zu vergleichen sind. Das übliche „Rauschen“ von Chinaphones ist auch beim Umidigi Z2 zu finden.

Was ich persönlich sehr schade finde, dass der Bokeh-Effekt nicht mit den Kameras umgesetzt wird, sondern per Software emuliert wird. Anhand der nachfolgenden Galerie könnt Ihr ein wenig die Qualität der Kameras sehen.

Der Akku

Mit einem 3850 mAh Akku sorgt das Umidigi Z2 für eine sehr langlebige Ausdauer. Mein Langzeittest zeigte, dass selbst nach Monaten Gebrauch keinerlei Einbrüche des Akku zu erkennen waren. Und wer länger als einen Tag mit aktiver Nutzung auskommen möchte, hat die Möglichkeit den Akkusparmodus zu aktivieren und schafft damit bis zu 2 1/2 Tage. Die Ladezeit von 0 auf 100% dauerte bei mir immer im Durchschnitt 70 Minuten, was relativ nah an den Herstellervorgaben von ca. 60 Minuten liegt. Die aktive Displayzeit lag bei mir über den Tag verteilt bei circa 6 Stunden und ich hatte am Ende immer circa 25 – 30% übrig. Austauschbar ist der Akku bei dem Umidigi Z2 nicht.

Aktuelle Probleme

Der Youtuber Technikfaultier bemängelte zwei Dinge bei dem Umidigi Z2: Screen-Rotation sowie das öffnen der Uhr wenn man WLAN aktivieren möchte. Ersteres wurde mittlerweile mit den ständigen Patches behoben. Das „Uhr-Problem“ könnt Ihr folgendermaßen beheben:

  • Öffnet die Einstellungen -> Über das Telefon
  • Klickt 7 mal auf die Build-Nummer um das Entwicklermenü zu aktivieren
  • Geht nun in das Entwicklermenü und sucht den Punkt Pixeldichte
  • Stellt den Wert von 360 auf 361

Nun müsste alles perfekt funktionieren. Durch eine Überlagerung des WLAN-Symbol und der Uhr entstand dieses Problem. Der kleine Unterschied der Pixeldichte korrigiert die Positionen und behebt das Problem.

Mein persönliches Fazit

Das Umidigi Z2 ist der Spitzenreiter bei den Smartphones der Mittelklasse. Für einen Preis ab 193,82€ ist dieses Smartphone für fast jeden Erschwinglich und bietet die Ausstattung und Funktionen der „großen“ Smartphones. Einzig beid er Kamera muss man kleinere Abstriche machen, was aber in dieser Preisklasse absolut in Ordnung geht. Ich kann dieses Smartphone daher nur wärmstens empfehlen.

 

Cover-Bild: http://www.umidigi.com

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.