Ein Technikblog ohne funktionierende Technik… ...oder: Wie mich meine Geräte verlassen haben!

Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, kam hier schon seit fast einem Monat nichts mehr. Die Technik streikte. In diesem Beitrag erkläre ich euch warum.

Kaputte Technik

Der letzte Beitrag auf unserem Blog lieg nun schon Monat zurück. Das liegt daran das ich seit Ende April das Technik-Armageddon (wenn man es so nennen kann)  schlechthin erlebt habe.
Alles fing an, als mein noch gar nicht so alter Compaq Laptop von jetzt auf gleich den Geist aufgab. Es ging nichts mehr! Mit Mühe und Not hab ich ihn noch ein letztes mal starten können, so das ich wenigstens meine Daten von der Festplatte sichern konnte. Es war ein Krampf. Gut, dachte ich mir, bestelle ich mir einen komplett neuen Laptop. Ich musste nur noch einige Tage warten, da ja Ende des Monats war und ich erstmal Lohn bekommen musste.

In der Zeit wo ich auf meinen Lohn wartete, hatte es auch mein geliebtes Huawei Mate 9 erwischt. Von einen Tag auf den anderen brannten sich Dinge auf dem Display ein, was das Schreiben mit diesem sehr erschwerte. Ich dachte jetzt, das kann doch nicht wahr sein. Jetzt sollte, bevor ich mein Mate 9 in Reparatur schicke erstmal ein Ersatzhandy her, da ich für die Arbeit mobil sein musste. Überall rumtelefoniert und E-Mails geschrieben, bis sich Huaweis Pressestelle erbarmte mir ein Huawei Nova (der Testbericht kommt, sowie mein neuer Laptop da ist) zu schicken.

In der Zeit wo ich auf das Nova wartete, war auch endlich mein Geld da und ich bestellte mir einen neuen Laptop. Ich freute mich schon sehr auf meinen neuen Lenovo B51-35, da ich nur Gutes über das Gerät gelesen hatte. Es dauerte nur ein paar Tage, da klingelte es an der Tür und der DPD Fahrer überreichte mir meinen neuen Laptop.

Neue kaputte Technik – Teil 1

TechnikDie Freude über meinen neuen Laptop währte aber nicht lange. Kaum ausgepackt und fertig eingerichtet bemerkte ich eine Wölbung auf der linken Seite der Tastaturabdeckung. Diese war nicht richtig eingerastet. Also drückte ich die Abdeckung erstmal richtig rein.

Ich habe gedacht das ich damit das Problem gelöst hätte. Dem war aber nicht so. Die Abdeckung sprang an dieser Stelle immer wieder raus. So eine schlechte Verarbeitung hatte ich bis jetzt bei noch keinem Lenovo Produkt. Es nervte mich so sehr, das ich mich dazu entschlossen habe bei Cyberport anzurufen und das Gerät tauschen zu lassen.

Hier muss ich aber mal Cyberport loben. Innerhalb von ein paar Minuten hatte ich den Rücksendeschein und alle anderen Unterlagen die ich brauchte. Schnell den Schadensbericht ausgefüllt, Gerät eingepackt und ein paar Tage später hab ich es dann abgeschickt. Ja, ein paar Tage später, da ich keine Zeit hatte.

Huawei Nova eingetroffen – Huawei Mate 9 eingeschickt

In der Zwischenzeit kam dann auch das Huawei Nova an. Wirklich ein kleines, schickes Gerät. Aber nicht wirklich gemacht für meine fetten Finger. 🙂

Huawei Nova eingerichtet (mittlerweile bin ich Meister im einrichten), Mate 9 zusammen gepackt und an meinen Huawei Kontakt nach Düsseldorf geschickt. Warum nach Düsseldorf und nicht zum Reparaturservice ECC-ESC? Ganz einfach. Da ich das Gerät durch einen Betatest erhalten habe, habe ich keine wirkliche Garantie drauf, sondern muss mich bei Reparaturen direkt an Huawei wenden.

Zwei Tage später war es dann auch schon wieder bei mir. Neues Display und neuer Akku wurden verbaut und es war auch so wieder wie neu. Hier nochmals herzlichen Dank an Huawei. Ich weiß das ihr das nicht machen müsst, da ich das Gerät ja so von euch bekommen habe. Aber da sieht man mal wieder was Service ist. Dennoch habe ich mein geliebtes Mate 9 noch liegen lassen, um das Nova noch ausgiebig zu Ende zu testen.

Neue kaputte Technik – Teil 2

Ein paar Tage später…

Das Nova hatte ich gerade zur Post gebracht und bin eben erst wieder daheim rein. Kaum hingesetzt klingelte es wieder. Der DPD Fahrer war da und ich freute mich wie eine Frau in einer Zalando Werbung. Mein neuer neuer Lenovo Laptop war da. Ich hab ihn ausgepackt und erstmal überall abgesucht ob es wieder Verarbeitungsfehler gibt. Zum Glück diesmal nicht. Ich war wirklich froh. Aber auch diese Freude sollte nicht lange währen. Ich hatte wieder alles eingerichtet und am ersten Tag lief er auch recht gut, aber schon am zweiten Tag ärgerte mich das WLAN.

Es war zwar verbunden, ich konnte aber keine Verbindung zum Internet aufbauen. Weder mit meinem Router, noch mit den Routern der Nachbarn und erst recht nicht mit dem Hotspot den ich über mein Mate 9 eingerichtet habe. Ich dachte echt, was ist denn nun wieder los. Es wurden mir alle Netzwerke angezeigt, aber ich könnte mich mit keinem Verbinden.

Nun gut, erstmal probiert den Flugmodus an und wieder auszuschalten. Dies funktionierte, aber dennoch keine Reaktion am WiFi. Die Netzwerke wurden zwar alle wieder angezeigt, aber immer noch war keine Verbindung möglich. Dann hab ich in die Netzwerkeinstellungen geschaut und fand einen Punkt wo stand das der Laptop das WLAN ausschalten kann wenn es zu viel Strom verbraucht. Dieser war aktiviert. Also hab ich es erstmal deaktiviert. Dennoch immer noch keine Reaktion.

In den Einstellungen des vorinstalliertem Antiviren Programms fand ich auch nichts, was die Verbindung blockieren könnte.

Letzte Hoffnung – Router Einstellungen. Da ich wüsste das der neue Laptop nur ein 2,4GHz Netz unterstützt,  habe ich im Router selber das 5GHz Netz abgeschaltet. Ebenso hab ich den WLAN Kanal geändert. Aber es half alles nichts.

Ok, dann habe ich mal rein aus Neugier das vorinstallierte McAfee deinstalliert und siehe da, das WLAN funktionierte wieder. Dies hielt aber bloß ein paar Tage an. Dann ging das ganze von vorne an und ich musste wieder bei Cyberport anrufen. Wieder war man am Telefon sehr freundlich zu mir und schickte mir umgehend wieder die Unterlagen zur Rücksendung. Das Paket ging schon letzte Woche raus, kam aber erst gestern bei Cyberport an. Ich denke mal auf meinen neuen neuen neuen Laptop muss ich jetzt noch bis nächste Woche warten.

Wie geht es weiter?

Technik

In der Zwischenzeit habe ich ein Vodafone Tab Prime 7 bekommen, welches ich auch behalten darf. Das Schreiben damit ist aber trotz der Größe ein bisschen umständlich. Nebenbei trudelte gestern auch ein Mediapad M3 bei mir ein was ich zwei Wochen testen darf.

Wenn dann mein neuer Laptop da ist, werde ich natürlich ausführlich über die Geräte berichten.

Ich war aber auch in der letzten Zeit nicht untätig und hab ein paar Kontakte geknüpft. Über diese Kontakte werde ich neue Technik und auch Gadgets zum testen und verlosen bekommen.

Nebenbei werde ich noch ein paar neue Schreiber für meinen Blog suchen, damit wieder mehr content kommt.

Und mal sehen, wenn der neue Laptop dann funktioniert, schreibe ich vielleicht auch einen Testbericht über diesen. 😛

 

Timeline

Ihr wollt uns unterstützen?

Damit Du Deine Empfehlungsprämie erhalten kannst, muss du als Neukunde einen Einkauf von mindestens 10€ innerhalb von 14 Tagen nach der PayPal-Kontoeröffnung über das neu erstellte PayPal-Konto bezahlen.